Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060214 - 167 Bundesautobahn A5: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Montag, den 13. Februar 2006, gegen 14.40 Uhr befuhren ein 40-Jähriger aus Nidda mit seinem Pkw der Marke Peugeot, eine 32-Jährige aus Paderborn mit ihrem Pkw der Marke Audi sowie ein 52-Jähriger aus Claußnitz mit seinem Lkw der Marke Scania in der genannten Reihenfolge die Bundesautobahn A5 in Richtung Kassel. Dabei benutzten sie den rechten Fahrstreifen. Ein 41-Jähriger aus Hüttenberg benutzte zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw der Marke Nissan den mittleren Fahrstreifen. In Höhe Kilometer 488,4 (Höhe Siedlung Praunheim), mussten die Führer der genannten Pkw verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Der Lenker des Scania-Lkw bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Audi auf, den er auf den Peugeot schob. Der Peugeot wurde dabei nach links gegen die Schutzplanke geschleudert, prallte dort ab und kollidierte auf dem mittleren Fahrtsreifen noch mit dem Nissan. Der Fahrer des Nissan sowie der Fahrer des Scania blieben bei dem Unfall unverletzt. Der 40-jährige Peugeotfahrer wurde leicht verletzt und musste anschließend ambulant behandelt werden. Schwer verletzt wurde die 32-jährige Audifahrerin aus Paderborn. Die Frau musste zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus verbracht werden. Der insgesamt bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf mehr als 40.000 EUR. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: