Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060119 - 066 Frankfurt-Sachsenhausen: Bedrohung mit Schusswaffe

Frankfurt (ots) - Ein 35-jähriger Frankfurter befuhr am Mittwoch, den 18. Januar 2006, gegen 13.20 Uhr mit seiner Frau und seinem Sohn die Berliner Straße in Richtung Baseler Straße. Schon in der Gutleutstraße fielen ihm zwei Audifahrer auf, die ihre Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit bewegten. Die beiden Fahrzeuge trugen Hamburger Kennzeichen, ihre Fahrer, so der Zeuge, fuhren offensichtlich ein Rennen. Dabei schnitten sie mehrere andere Verkehrsteilnehmer, u. a. auch den geschädigten 35-Jährigen. Auf der Kennedyallee wurde der 35-Jährige dann von einem der Audifahrer überholt. Dieser musste dabei über die doppelte, durchgezogene Linie in den Gegenverkehr fahren. An der Ampelanlage Kennedyallee/Isenburger Schneise hielt der 35-Jährige mit seinem Auto neben dem A3 und gestikulierte in Richtung dessen Fahrers. Dieser zog daraufhin eine Schusswaffe und zielte in seine Richtung. Bei der Waffe soll es sich um eine Pistole gehandelt haben. Nach dem Vorfall entfernte sich der A3 über die Mörfelder Landstraße in Richtung Flughafen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905. ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: