Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060108 - 028 Bornheim: Trickdiebstahl durch falschen Polizeibeamten

    Frankfurt (ots) - Am 06.01.2006, gegen 14.05 Uhr war eine 85jährige Frau in der  Saalburgallee zu Fuß nach Hause unterwegs. Hier wurde sie von einem unbekannten  Mann angesprochen, der ihr einen Lichtbildausweis vorhielt und sich als Kriminalbeamter ausgab. Er sagte, dass ein Einbruch in ihre Wohnung gewesen sei und man einen Täter festgenommen habe. Gemeinsam ging man in ihre Wohnung in die Wittelsbacherallee. Dort überprüfte der "Kriminalbeamte" alle Wertgegenstände und das Bargeld. Als es erneut an der Wohnungstür klingelte behauptete der Unbekannte, dass es sich um weitere Polizeibeamte handeln würde und die Frau sie in die Wohnung lassen soll. Der Mann flüchtete nun aus der Wohnung. Bei der klingelnden Person handelte es sich jedoch um den 27jährigen Neffen der Rentnerin. Er begegnete den flüchtigen Mann noch im Treppenhaus, konnte jedoch keinen Zusammenhang erkennen. Der Unbekannte entwendete einen Briefumschlag mit 1.500,- Euro Bargeld. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, 30 bis 40 Jahre alt, mittelgroße Statur, vermutlich Südländer. Er trug eine dunkle Jacke und eine dunkle Mütze. Hinweise auf diese Person bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 54510. (Franz Winkler)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: