Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051108 - 1074 Oberrad: Betrunkener griff Autofahrer mit Messer an

Frankfurt (ots) - Zivilfahnder des Sonderkommandos Süd nahmen am Dienstag, gegen 00.20 Uhr auf der Gerbermühlstraße in Höhe der Wehrstraße einen 22-jährigen gebürtigen Iraner vorläufig fest. Der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann hatte vorher auf der Gerbermühlstraße mehrfach versucht, Autofahrer anzuhalten. Dabei hatte er mit einem großen Küchenmesser herumgefuchtelt. Mehrere Fahrzeugführer wichen dem Mann aus und verständigten die Polizei. Noch bevor die erste Streife eintraf, warf der Mann einen Gegenstand, vermutlich das Messer, gegen einen vorbeifahrenden Wagen und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von rund 1500,-Euro. Als die Zivilstreife des Soko Süd eintraf, ging der als Drogenkonsument registrierte Mann auch sofort auf die Beamten los, lies aber sofort das Messer fallen, als sie sich als Polizeibeamte zu erkennen gaben. Nach seiner vorläufigen Festnahme randalierte der Iraner auf dem 8. Revier derart aggressiv, dass ihm Fesseln angelegt werden mussten, damit er sich nicht selbst verletzt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen (Erkennungsdienstliche-Behandlung, Blutprobe, Ausnüchterung) wurde er - jetzt ohne Messer - in Ermangelung von Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen den 22-Jährigen, der bereits mehrfach wegen Eigentums- und Drogen- und Gewaltdelikten auffällig geworden ist, leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Räuberischen Angriffes auf Kraftfahrer, Verdacht des Gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr, Bedrohung, versuchter Nötigung und Sachbeschädigung ein. (Manfred Feist / 755-82117) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: