Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050802 - 738 Bornheim: 19-Jähriger durch Messerstich schwer verletzt

Frankfurt (ots) - Wie den Medien bereits bekannt, war gestern gegen 16.00 Uhr ein 18-jähriger türkischer Staatsangehöriger, mit seinen zwei Freunden in der B-Ebene der U-Bahnstation Bornheim-Mitte unterwegs und traf dort seinen 19-jährigen Bekannten (Marokkaner), mit dem er seit geraumer Zeit im Streit liegt. Nach anfänglichen Verbalattacken ("Du Lauch - gleichbedeutend mit "Du Weichei") kam es zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der 18-Jährige dem 19-Jährigen mit einem Klappmesser in den Oberbauch stach und ihn dabei lebensgefährlich verletzte. Danach flüchtete der 18-Jährige mit seinen beiden Begleitern mit der U-Bahn in Richtung Konstablerwache. Der Geschädigte schleppte sich nun von der B-Ebene hoch bis vor das Anwesen Bergerstraße 177. Dort brach er zusammen und wurde durch einen Notarztwagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand zu dieser Zeit Lebensgefahr. Eine Notoperation war erforderlich. Der 18-jährige Beschuldigte konnte im Rahmen einer Fahndung kurze Zeit später in seiner Wohnung in Bornheim festgenommen werden. Er macht keine Aussage zur Sache. Er wird heute dem Haftstaatsanwalt vorgeführt. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt unter den Tel.-Nr. 069-755 51108 oder 069-755 54210 in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler/-82114) ots Originaltext: Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizei Frankfurt Pressestelle Jürgen Linker Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: