Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050717 - 696 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Handtaschenraub

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 15. Juli 2005, gegen 22.00 Uhr, ging ein 28-jähriger aus der Nähe von Hoyerswerda auf dem Gehweg der Kaiserstraße. In Höhe der Hausnummer 34 kam ihm ein Radfahrer entgegen, der ihm seinen Rucksack entriss, den er unter dem linken Arm getragen hatte. Der Täter flüchtete auf seinem Rad in Richtung des Hauptbahnhofes. Es handelte sich um einen schwarzen Rucksack mit der Aufschrift "Alex", in dem sich verschiedene Bekleidungsgegenstände, eine DB-Fahrkarte nach Dresden und 200 EUR Bargeld befanden.

    Der Täter wird beschrieben als etwa 20-28 Jahre alt, vermutlich Deutscher. Sportliche Figur. Glatze mit blondem Haaransatz. Bekleidet mit einer kurzen Hose und einem T-Shirt. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizei Frankfurt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizei Frankfurt
Pressestelle
Jürgen Linker
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: