Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050622 – 621 Frankfurt-Innenstadt: Die Polizei warnt vor präparierten Bankbriefkästen

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Polizei warnt vor präparierten Bankbriefkästen. Durch eine aufmerksame Bankkundin war in den Nachmittagsstunden des vergangenen Samstag eine Manipulation am Außenbriefkasten einer Bankfiliale an der Konstablerwache aufgefallen, als sie eine Überweisung einwerfen wollte. Eine Überprüfung ergab, dass Unbekannte unterhalb des Einwurfschlitzes des Briefkastens eine Folie angebracht hatten, die das Herunterfallen der eingeworfenen Post (z.B. Überweisungen) verhinderte. Die Täter hatten so die Möglichkeit, die Unterlagen anschließend aus dem Briefkasten zu entnehmen. Ähnliche Manipulationen wurden zeitgleich an zwei Briefkästen von Bankfilialen im Innenstadtbereich festgestellt. Zwischenzeitlich durchgeführte Ermittlungen haben ergeben, dass der oder die Täter die so gewonnenen Informationen (Bankverbindungen, Unterschriftenproben, Namen der Kontoinhaber, usw.) genutzt haben, um zwei gefälschte Auslandsüberweisungen zu Lasten von geschädigten Bankkunden über die Beträge von 18.986 € bzw. 6.897 € auf ein thailändisches Bankkonto in Auftrag zu geben. Durch die frühzeitige Warnung der betroffenen Bankfilialen konnten diese Transaktionen jedoch verhindert werden. Wegen der Gefahr weiterer gleichgelagerter Betrügereien wird vor dieser Arbeitsweise gewarnt. Die Polizei bittet daher Bankkunden, bei Auffälligkeiten an Bankbriefkästen (Post fällt nicht durch) sofort die jeweilige Bankfiliale oder die Polizei zu verständigen. (Karlheinz Wagner/-82115) Rufbereitschaft hat heute Herr Wagner ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: