Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050509 – 460 Flughafen: Nach Rauschgiftlieferung von Madrid nach Frankfurt: 4,2 kg Kokain sichergestellt und mutmaßliche Rauschgiftkurierin festgenommen

    Frankfurt (ots) - Beamte des Rauschgiftkommissariates sowie der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Rauschgift des Zollfahndungsamtes Frankfurt haben am vergangenen Freitagabend in einem Frankfurter Hotel eine mutmaßliche Drogenkurierin festgenommen. Zuvor war der Koffer der Frau, in dem sich u.a. rund 4,2 kg Kokain befand, von Madrid kommend auf dem Frankfurter Flughafen sichergestellt worden.

    Der Zoll hatte das zuständige Rauschgiftkommissariat davon in Kenntnis gesetzt, dass die Behörden auf dem Flughafen Madrid einen Koffer sichergestellt hätten, in dem Kokain festgestellt worden war. Um den Abholer/Abholerin in Frankfurt festnehmen zu können, stimmten die spanischen Behörde sowie die Staatsanwaltschaft Frankfurt einer kontrollierten Weiterleitung des Koffers von Madrid nach Frankfurt zu, der dann nach der Landung des Flugzeuges gegen 18.45 Uhr von hiesigen Beamten in Empfang genommen wurde. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen wurde festgestellt, dass die o.a. mutmaßliche Eigentümerin des Gepäckstückes, eine 50-jährige Holländerin, zwischenzeitlich in einem Hotel abgestiegen war, nachdem sie nach ihrer Ankunft in Frankfurt ihren Koffer als verlustig gemeldet und diesbezüglich einen Suchantrag gestellt hatte. Gegen 20.00 Uhr überbrachten die Beamten dann den Koffer höchstpersönlich der Holländerin in ihrem Frankfurter Hotel und nahmen sie anschließend fest.

    In ihrer Vernehmung gab die Beschuldigte an, sie sei während eines Aufenthaltes in Panama-City von einem angeblichen Mexikaner gebeten worden, „etwas“ nach Frankfurt zu transportieren. Dort würde sie dafür 10.000 Euro bekommen. Die Beamten schenkten den Ausführungen der Holländerin jedoch wenig Glauben. Sie gehen vielmehr davon aus, dass diese ihren Auftraggeber kennt und für den Drogentransport gezielt nach Panama flog.

    Nach ihrer Vernehmung wurde die mutmaßliche Drogenkurierin einem Haftrichter vorgeführt, der einen U-Haftbefehl verkündete.

    (Karlheinz Wagner/ -82115).

Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: