Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht Nr. 2 PP Ffm. vom 21.12.2004

    Frankfurt (ots) - 041221 –1350 Innenstadt: Falsche Polizeibeamte

    Am 20.12.2004, gegen 11.00 Uhr war ein 48-jähriger Japaner zu FuĂź in der Liesel-Christ-Anlage unterwegs. Hier wurde er von einem Mann angesprochen und nach dem Weg zum Main befragt. Nachdem der Japaner den Weg beschrieben hatte, kamen zwei weitere Männer auf ihn zu, zeigten ein Papier und gaben sich als Polizeibeamte aus. AnschlieĂźend verlangten sie die Geldbörse des 48-jährigen, da er angeblich zuvor ein Drogengeschäft abgewickelt habe. Die falschen Polizeibeamte kontrollierten nun die Geldbörse und verlangten, dass er die Geheimnummer seiner Kreditkarte in das Handy des „Polizeibeamten“ eintippen solle, da es sich bei der Karte um eine Fälschung handele. Der Tourist kam der Aufforderung nach, bekam seine Geldbörse zurĂĽck und alle drei Männer entfernten sich in verschiedene Richtungen. Etwa 10 Minuten später stellte der Geschädigte den Verlust seines Bargeldes in Höhe von etwa 300,- Euro und seiner Kreditkarte fest. Die Kreditkarte lieĂź er umgehend sperren und erstattete bei der Polizei Anzeige. Eine Fahndung nach den Unbekannten verlief bisher ohne Erfolg.

(Franz Winkler/82114)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

RĂĽckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: