Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041208 – 1306 Gutleutviertel: Ergänzung zu den PB vom 01.12., Nr. 1275 und 02.12.2004, Nr. 1277 „Raubüberfall auf Werttransportfahrzeug“

Frankfurt (ots) - In den beiden o.a. Polizeiberichtsmeldungen wurde über einen bewaffneten Raubüberfall auf ein Werttransportfahrzeug am 01.12.2004 auf dem Gelände des Briefverteilungszentrums der Deutschen Post AG in der Gutleutstraße berichtet. Nunmehr konnte der genaue Tatablauf verifiziert werden: Die drei Räuber - darunter vermutlich eine Frau - waren gegen 21.15 Uhr mit einem gestohlenem Alfa Romeo 156, an dem ebenfalls gestohlene Kennzeichenschilder angebracht waren, auf das Gelände gefahren und hatten einen bewaffneten Begleiter des Werttransportes mit Schusswaffen bedroht, entwaffnet und niedergeschlagen. Der 51- jährige Angestellte war gerade damit beschäftigt, an einer Laderampe Pakete mit zahlreichen Wertsendungen in den Laderaum des Fahrzeuges zu verstauen. Der 34-jährige Fahrer blieb währenddessen in dem Wagen sitzen. Ein in der Nähe stehender Angestellter des Briefzentrums schrie um Hilfe, was einen der Räuber veranlasste, gezielt in Richtung des Zeugen zu schießen. Das Geschoss schlug in unmittelbarer Nähe des Postangestellten ein. Im Gegensatz zu dem 51- jährigen Sicherheitsangestellten wurde der Mann nicht verletzt. Alle drei Zeugen sind jedoch durch das Tatgeschehen erhebliche traumatisiert. Die Räuber fühlten sich durch die Hilferufe des Zeugen offenbar gestört; sie flüchteten mit zwei „Gebinden“, in denen sich zahlreiche Wertsendungen befanden. Die Anzahl der geraubten Päckchen und Briefe ist ebenso wenig bekannt, wie deren Inhalt. Auftraggeber und Adressaten von Wertsendungen werden bei der Post nicht speziell registriert. Bisher hat sich lediglich ein Postkunde gemeldet, der einen Wertbrief mit Flugtickets vermisst. Insoweit ist auch nicht die Höhe des Schadens bezifferbar. Die Täter flüchteten mit dem silbergrauen Alfa Romeo von der Gutleutstraße, entlang der Bahngleise nach Griesheim und stellten das Fahrzeug dort gegen 21.30 Uhr in der Erzberger Straße ab. Anschließend setzten sie ihre Flucht zu Fuß in Richtung Espenstraße fort. Unterwegs warfen sie einen Transportkorb der Post und verschiedene schriftliche Unterlagen weg. Der Alfa Romeo war vermutlich Mitte November mit Originalschlüssel auf dem Gelände eines Autohändlers in Griesheim gestohlen worden. Die genaue Tatzeit des Diebstahls ist nicht feststellbar. Mit dem Wagen wurden ungefähr 100 Kilometer gefahren. Die an dem Fahrzeug sichergestellten Kennzeichenschilder F – HN 1928 hatten Unbekannte am 19.11.2004 auf einem Parkdeck in der Straße Im Mainfeld von einem grauen Ford entwendet. Bei den Räubern soll es sich um zwei schlanke und dunkel gekleidete, 25 bis 30 Jahre alte Männer gehandelt haben. Auf der Flucht wurde in ihrer Begleitung eine etwa 25 Jahre alte schlanke Frau gesehen. Sie soll zu dieser Zeit einen beige-braunen Mantel getragen haben. Bei dem Überfall waren zwei der Räuber mit Pistolen bewaffnet, der/die dritte Täter/in mit einer nicht näher beschriebenen „Langwaffe“. Vermutlich handelt es sich allen um scharfe Schusswaffen. Das zuständige Fachkommissariat K 12 bittet unter Telefon 069/755- 51208 um sachdienliche Hinweise. Für Informationen, die zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung von insgesamt 8.000 Euro ausgesetzt. Auf Wunsch können Hinweise auch vertraulich behandelt werden.(Karlheinz Wagner/ -82115). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: