Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041104 – 1197 Innenstadt: Falsche Kriminalbeamte

    Frankfurt (ots) - Am gestrigen Mittwoch waren wieder verstärkte Aktivitäten von „Falschen Krimininalbeamten“ zu verzeichnen, die insgesamt drei Mal im Stadtgebiet zuschlugen. Die erste Tat ereignete sich gegen 07.40 Uhr in Bockenheim in der Pfingstbrunnenstraße, wo drei chinesische Geschäftsleute in der Nähe eines Hotels Opfer der Tätergruppe wurden und hierbei 600 US-Dollar sowie 300,- Euro einbüßten. Die Arbeitsweise entspricht dem hinreichend bekannten Muster: Ansprechen mit der Bitte um ein Foto, kurz darauf kommen zwei angebliche Kriminalbeamte hinzu, zeigen ein ausweisähnliches Dokument, unterziehen die Personen einer Kontrolle in deren Verlauf sie das Geld entwendeten.

    Ein mexikanischer Tourist wurde gegen 13.30 Uhr auf der Friedensbrücke offenbar von der gleichen Tätergruppe angesprochen und mit nahezu gleicher Arbeitsweise um 1.100,- US-Dollar, sowie 100 Euro „erleichtert“.

    Die dritte Tat trug sich gegen 15.30 Uhr in der Mainzer Landstraße auf dem Gelände eines Reifenhändlers zu, wobei die Täter gegenüber dem misstrauischen rumänischen Geschädigten gar nicht zimperlich umgingen und sich gewaltsam in den Besitz des Geldes in Höhe von insgesamt 5.200,- Euro brachten, so dass als Tatbestand ein Raub bzw. ein schwerer Raub in Frage kommt. In diesem Fall gaben sich die Täter mittels eines vorgezeigten „Ausweises“ als Polizeibeamte zu erkennen, die eine Fahrzeug- und Personenkontrolle durchführen müssten. Im Zuge der „Überprüfung“ wollten sie von den beiden Geschädigten auch die Bargeldbestände wegen Verdachts auf Falschgeld überprüfen. Als nun einer der Geschädigten, der 4.000,- Euro für einen beabsichtigten Gebrauchtwagenkauf mitführte, die Herausgabe verweigerte und nach uniformierten „echten“ Polizisten verlangte, da er schon von dieser Arbeitsweise gehört habe, wurde ihm von einem der Täter auf die Wange geschlagen und das Geld entrissen. Unmittelbar darauf flüchteten die Täter mit einem Mietwagen Opel Zafira mit FL- ... Kennzeichen.

    Die Tätergruppe wurde in allen Fällen weitgehend gleichlautend beschrieben:

    1. Mann, 25-30 Jahre alt, 165 cm groß, kurze schwarze Haare. Er trug eine schwarze Lederjacke. 2. Mann, etwa 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, leicht untersetzte Figur, kurze braune Haare. Schwarze Lederjacke. 3. Mann, ca. 40 Jahre alt, 175 – 180 cm groß, kräftige Figur, kurze schwarze Haare.

Bei den Männern könnte es sich Osteuropäer gehandelt haben. Die Ermittlungen dauern an. (Franz Winkler/82114)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: