Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041021 – 1136 Polizeipräsidium: Polizeihund „Bobby“ geht in Pension

    Frankfurt (ots) - Mit Ablauf diesen Monats wird nach 12 Jahren der dienstälteste Polizeihund Frankfurts aus dem täglichen Dienstgeschäft in den wohlverdienten Ruhestand entlassen.

    Der schwarze Labradorrüde „Bobby“ (13) ist vielen Frankfurtern von öffentlichen Vorführungen her bekannt. Seiner Fähigkeiten wurden gerne bei den Polizei-, Sport- und Musikschauen, den Hubertusjagden sowie bei Stadtteilfesten und im Fernsehen präsentiert. Er zeigte sie nicht nur beim Aufspüren und Nachsuchen von Personen, sondern auch als Rauschgiftsuchhund. Bei mehreren hundert Wohnungsdurchsuchungen gelang es ihm mit seinem Herrchen, Polizeioberkommissar Wolfgang Kraemer (58), eine Vielzahl von Rauschgiftpäckchen zu erschnüffeln und Dealer zu überführen. Bei einer solchen Aktion stöberte er einmal 1997 ein Waffenlager mit 13 Lang- und Kurzwaffen sowie drei Handgranaten auf. Auch fand er 1998 im Frankfurter Stadtwald einen hilflosen und verletzen Mann, der sicherlich ohne die Neugierde des Hundes in der winterlichen Kälte erfroren wäre.

    Besonders Kindergartenkinder oder Behindertenklassen hatten gerne Kontakt zu dem sehr friedfertigen Polizeihund, der sich nach seinen dienstlichen Vorführungen auf dem Gelände der Hundestaffel an der Alten Flughafenstraße die notwendigen Streicheleinheiten bei seinen kleinen Zuschauern holte. Eine besondere Fähigkeit hatte Bobby in seiner Dienstzeit entwickelte. Er war in der Lage, bis zehn rechen zu können, und das in den vier Grundrechenarten.

    Nach der Verabschiedung aus dem Dienst, darf der Labrador seinen Lebensabend im gewohnten privaten Umfeld seines Diensthundeführer im Spessart verbringen. „Ade, Bobby“!

(Hinweis: der Hund kann gegebenenfalls bei der Polizeihundestaffel, Tel. 755-45740, Herr Kraemer, fotografiert werden)

    (Jürgen Linker/ -82111).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: