Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041003 – 1076 Höchst: Raub auf dem Bahnhofsvorplatz

Frankfurt (ots) - Rund 140 Euro, ein Handy der Marke Nokia sowie sein Personalausweis büßte am späten Freitagabend kurz vor Mitternacht ein 26-jähriger Frankfurter bei einem auf ihn verübten Raubüberfall auf dem Bahnhofsplatz in Höchst ein. Nach Angaben des Geschädigten war er zur Tatzeit auf dem Nachhauseweg, als plötzlich vier etwa 25 Jahre alte und zwischen 180 bis 190cm groß beschriebene Männer auftauchten, ihn grundlos angriffen und zu Boden schlugen. Dort liegend traten die Täter auf ihr Opfer ein, durchsuchten es und raubten die erwähnten Gegenstände. Anschließend flüchteten die Räuber in Richtung Dalberganlage. Der Frankfurter fuhr nach der Tat mit der S-Bahn nach Hause. Erst nachdem er am Samstagmorgen über Schmerzen klagte, begab er sich zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik. Dort wurden zahlreiche Prellungen am gesamten Körper diagnostiziert.(Karlheinz Wagner/ - 82115). Rufbereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 0177-2369778 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: