Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040924 – 1050 Frankfurt-Bockenheim: Festnahmen wegen des Verdachtes des Taschendiebstahls

    Frankfurt (ots) - Dank der Aufmerksamkeit einer Zeugin ist es Beamten des 13. Polizeireviers am Nachmittag des 22. Septembers gelungen, einen 21- jährigen mutmaßlichen Taschendieb sowie seine als Komplizin verdächtige 18-jährige Begleiterin in der Leipziger Straße festzunehmen. Beide Personen sind verdächtig, am gleichen Tage, gegen 11.50 Uhr, in einer Buchhandlung in der Leipziger Straße einer Kundin die Geldbörse aus der Handtasche entwendet zu haben. Die Geschädigte hatte die Tat schnell bemerkt und die Beschuldigten auch angesprochen. Diesen gelang jedoch die Flucht. Das Portemonnaie konnte dann in einem Regal aufgefunden werden. Das Bargeld in Höhe von rund 50 Euro fehlte. Eine Mitarbeiterin des Buchladens, die am Vormittag den Disput beobachtet hatte, verständigte gegen 16.30 Uhr das 13. Polizeirevier und teilte mit, dass die Tatverdächtigen erneut an der Buchhandlung vorbeigegangen seien. Im Zuge der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnten die beiden dann festgenommen werden. Obwohl beide über kein festes Einkommen verfügen wurde bei ihnen eine Bargeldsumme von zusammen rund 3.000 Euro aufgefunden und sichergestellt. Vermutlich stammte das Geld aus Diebstählen. Die beiden Festgenommenen stehen in dem Verdacht, in den letzten Tagen weitere gleichgelagerte Straftaten begangen zu haben. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: