Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040909 – 0990 Frankfurt-Ostend: Straßenraub

    Frankfurt (ots) - Drei bislang unbekannte Täter forderten am Donnerstag, den 9. September 2004, gegen 00.20 Uhr einen 38-jährigen Frankfurter auf, ihnen seine Geldbörse zu übergeben. Der Geschädigte war in der Theobald-Crist-Straße, kurz vor Erreichen des Alfred-Brehm-Platzes, auf die Gruppe gestoßen. Als er sich weigerte, sein Geld herauszugeben, wurden die Unbekannten tätlich. Erst nachdem der 38-Jährige sich im „Schwitzkasten“ eines der Täter befand, gelang es dessen Komplizen, dass Portemonnaie aus der Hosentasche des Geschädigten zu ziehen. Daraufhin flohen die Räuber über die Theobald-Christ-Straße in Richtung der Hanauer Landstraße. Neben rund 150,-- Euro Bargeld befand sich noch der Personalausweis des 38-Jährigen in dem schwarzen Portemonnaie.

    Die Täter werden beschrieben als 16-18 Jahre alt. Alle waren dunkel gekleidet. (Manfred Füllhardt/-82116).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: