Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main vom 30.8.2004

    Frankfurt (ots) - 040830 ¬Ė 0954 Preungesheim: M√§dchen in Bus sexuell bel√§stigt ¬Ė mutma√ülicher T√§ter festgenommen

    Am Sonntagmittag gegen 12.55 Uhr stiegen ein Mann und ein etwa zehn bis zw√∂lfj√§hriges M√§dchen an der Haltestelle ¬ĄPreungesheim¬ď in einen Bus der Linie 27. Das Kind setzte sich in den hinteren Teil des Fahrzeuges, der Mann nahm gegen√ľber Platz; sie waren die einzigen Fahrg√§ste.

    Auf der Weiterfahrt in Richtung der Haltestelle ¬ĄAm Neuenberg¬ď konnte der Busfahrer im R√ľckspiegel erkennen, dass der Unbekannte die H√§nde des M√§dchens k√ľsste, seine H√§nde unter deren Pullover schob sowie die Oberschenkel des Kindes streichelte. An der Haltestelle ¬ĄAm Neuenberg¬ď stieg das Kind aus, und auf die Frage des Busfahrers sagte es, dass der Mann sie nicht in Ruhe gelassen habe und sie jetzt nach Hause wolle. Au√üerdem wollte der Mann sie nicht aus dem Bus aussteigen lassen. Ohne seine Personalien hinterlassen zu haben, ging das Kind davon. Der Busfahrer hielt die T√ľren verschlossen, verst√§ndigte die Polizei und fuhr bis zur n√§chsten Bushaltestelle weiter. Dort wurde der mutma√üliche T√§ter, bei dem es sich um einen 68-j√§hrigen Eritreer handelt, von Polizeibeamten festgenommen.

    Das gesch√§digte M√§dchen, das etwa 150 cm gro√ü war, Jeanskleidung trug und zum Zopf gebundene braune Haare hatte, bzw. dessen Eltern werden gebeten, sich mit dem zust√§ndigen Fachkommissariat K 13 unter Tel.: 069/755-51308 oder dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 069/755- 54210, in Verbindung zu setzen.

    (Karlheinz Wagner/ -82115).

040830 ¬Ė 0955 Ginnheim: Linienbus vor√ľbergehend entf√ľhrt

    Am sp√§ten Sonntagabend gegen 23.00 Uhr stieg an der Haltestelle Platenstra√üe/Ginnheimer Landstra√üe ein √§lterer Mann in den Bus der Linie 64. Zun√§chst verhielt er sich unauff√§llig. Als er dann kurze Zeit sp√§ter der einzige Fahrgast war, bedrohte er in H√∂he Eschersheimer Landstra√üe/Miquelallee vor dem Polizeipr√§sidium den 40 Jahre alten Busfahrer mit einem sogenannten Ochsenziemer und verlangte, dass der Bus in eine andere Richtung gelenkt werden sollte.

    Der Gesch√§digte kam der Aufforderung nach und dr√ľckte gleichzeitig die Alarmtaste. Auf Anraten der Verkehrsleitstelle hielt der Busfahrer an der Haltestelle Marbachweg/Homburger Landstra√üe an. Weiter w√ľste Drohungen aussprechend, verlie√ü der Mann dann den Bus und entfernte sich √ľber die Homburger Landstra√üe. Im Zuge der vom zust√§ndigen 12. Polizeirevier durchgef√ľhrten Fahndungsma√ünahmen konnte der Tatverd√§chtige, bei dem es sich um einen 66-j√§hrigen Rentner aus Frankfurt handelt, in der Josephskirchstra√üe in Eschersheim von Beamten des Soko Nord festgenommen werden. Bei dem stark angetrunkenen Mann wurde die Tatwaffe sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Ma√ünahmen wurde der Mann aus der Haft entlassen.

    (Karlheinz Wagner/ -82115).

040830 ¬Ė 0956 Bahnhofsgebiet: √úberfall in Gastst√§tte

    Am fr√ľhen Samstagmorgen gegen 05.50 Uhr erschien ein blutender und angetrunkener Mann in einer Gastst√§tte in der Taunusstra√üe und bedrohte mehrere Angestellte und G√§ste mit einem Messer. Wenig sp√§ter versuchte er eine Geldkassette zu √∂ffnen. Nachdem es einer 45- j√§hrigen Angestellten gelungen war, aus einem anderen Lokal die Polizei zu verst√§ndigen, nahmen Beamte einer Funkstreife des 4. Polizeireviers kurz darauf einen 37-J√§hrigen aus Hofheim/Ts. fest. Der erheblich alkoholisierte Mann musste wegen seiner Stich- und Schnittverletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Das Motiv f√ľr die Tat und die Ursache der festgestellten Verletzungen m√ľssen noch ermittelt werden. Der Hofheimer wurde nach Abschluss der Ermittlungen wieder entlassen.

    (Karlheinz Wagner/ -82115).

040830 ¬Ė 957 Oberrad: Fahrzeugbrand  an einer Tankstelle

    Am Freitag, den 27.08.2004, gegen 16.10 Uhr, kam es an einer Tankstelle in der Offenbacher Landstra√üe zum Brand eines 12 Jahre alten Pkw der Marke Seat. Der 32-j√§hrige Fahrzeugf√ľhrer hatte den Wagen betankt, als er bemerkte, dass aus der Motorhaube Rauch aufstieg. Der alarmierte Tankwart versuchte vergeblich, das Fahrzeug mit Pulverl√∂schern zu l√∂schen. Aufgrund des eingelegten Ganges und einem brandbedingten Defekt im Anlasser setzte sich das Fahrzeug in Bewegung und fuhr gegen ein nahegelegenes Geb√§ude, wo es anfing zu brennen.

    Das Feuer konnte durch die verst√§ndigte Feuerwehr gel√∂scht werden. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 500,- Euro gesch√§tzt.

(Franz Winkler/-82116)

040830 ¬Ė 958 Frankfurt-Bahnhofsviertel: 23.Drogentoter im Jahre 2004

    Am Freitag, den 27. August 2004, gegen 10.00 Uhr wurde in einem Hotel im Frankfurter Bahnhofsviertel die Leiche eines 22-j√§hrigen Berliners auf dem Bett des von ihm gemieteten Zimmers aufgefunden. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand beging der Verstorbene durch Anwendung von Ausweichmitteln und Bet√§ubungsmitteln Suizid. Ein Fremdverschulden l√§sst sich nicht erkennen. Der Verstorbene, der am 25.8. Berlin verlassen hatte, neigte zu Depressionen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 14. Drogentote registriert.

(Manfred F√ľllhardt/-82116)

Rufbereitschaft: Manfred Feist, Tel. 069/50058820 oder 0177/2146141


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

R√ľckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: