Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040827 - 0945 Bahnhofsgebiet: Überfall in Bordell

    Frankfurt (ots) - Ein 36-jähriger Rheinhesse ist gestern Vormittag nach einer nächtlichen Zechtour durch das Bahnhofsgebiet in einem Bordell in der Elbestraße Opfer eines Raubüberfalles geworden.

    Nach Angaben des Geschädigten hatte er gegen 09.00 Uhr das Bordell aufgesucht. Noch bevor es zu einem Kontakt mit einer Prostituierten kam, stieß ihm im Treppenhaus des Etablissements ein unbekannter Mann mit dem Knie in die Seite und raubte ein schwarzes Portemonnaie mit 200 Euro Bargeld und verschiedenen Kreditkarten. Anschließend flüchtete der Räuber zu Fuß.

    Die nach ihm eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Der alkoholisierte Rheinhesse beschrieb den Räuber als einen etwa 25 Jahre alten, ca. 175 cm großen schwarzhaarigen vermutlichen Nordafrikaner. Er soll bei dem Überfall ein helles T-Shirt und dunkle Jeans getragen haben.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: