Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040623 – 695 Fechenheim: Wohnungseinbrecher besprüht Zeugen mit Reizgas

    Frankfurt (ots) - In den gestrigen Abendstunden waren drei türkische Staatsangehörige mit der Renovierung ihres Imbisswagens beschäftigt, als gegen 20.45 Uhr zwei Männer über ein Grundstück in der Karl-Benz-Straße im Industriegebiet Fechenheim liefen. Die Zeugen verloren die Männer zunächst aus den Augen, vernahmen aber kurz darauf krachende und splitternde Geräusche. Als die Verdächtigen wenig später wieder über das Grundstück liefen, schöpfte einer der Zeugen Verdacht, stieg mutig daraufhin in sein Auto und konnte die mutmaßlichen Diebe in der Adam-Opel-Straße, etwa 200 Meter vom Tatort entfernt, stellen. Dort wollte der Zeuge offenbar zur Beweissicherung die verdächtigen Männer mit seiner Kamera fotografieren, musste allerdings sein Vorhaben abbrechen, als einer der unbekannten Männer den Zeugen plötzlich mit Reizgas besprühte. Die Täter, etwa 25 und 35 Jahre alt und ca. 175 cm bzw. 185cm groß, konnten dann ihre Flucht unfotografiert fortsetzen. Durch eine alarmierte Funkstreifenbesatzung des 7. Polizeireviers wurde wenig später festgestellt, dass in eine im 1. Obergeschoss gelegene Wohnung in der Karl-Benz-Straße eingebrochen worden war. Unbekannte hatten ein Fenster aufgehebelt. Ob etwas gestohlen wurde, kann gegenwärtig nicht gesagt werden, da sich die Geschädigten in Urlaub befinden. Doch nach Auskunft der Zeugen sollen die Einbrecher bei ihrer Flucht keine größeren Gegenstände dabei gehabt haben. (Karlheinz Wagner/ -82115)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: