Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Nachmittagsmeldung PP Frankfurt am Main vom 28.4.2004

    Frankfurt (ots) - 040428 – 0472 Autobahn A3: Tödlicher Verkehrsunfall

    Tödliche Verletzungen erlitt am Mittwoch gegen 10.35 Uhr ein 22jähriger Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Rüsselsheim, als er auf der A3 in Fahrtrichtung Köln in Höhe Kilometer 171,6 (kurz vor dem Frankfurter Kreuz) im Bereich einer Fahrbahnverengung von einem Pkw Chrysler Voyager erfasst wurde. Der 22jährige hatte im Bereich der Unfallstelle mit seinem Arbeitsfahrzeug und weiterem Gerät einen liegengebliebenen LKW-Anhänger abgesichert. Auf den Chrysler, der von einem 36jährigen Wiener gesteuert wurde, war zuvor ein 26jähriger Autofahrer mit seinem VW-Passat aufgefahren, wodurch der Wiener mit seinem Wagen in das Fahrzeug der Autobahnmeisterei geschoben wurde. Durch den Anprall erlitt der 22jährige schwerste Kopfverletzungen. Er verstarb später im Krankenhaus. Sein 24jähriger Kollege, der Zeuge des Unfalles wurde, erlitt einen Schock.

    Die Fahrbahn musste im Bereich der Unfallstelle von 10.40 Uhr bis 11.30 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.

(Manfred Feist/-82117)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: