Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040229 – 231 Sossenheim: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle.

    Frankfurt (ots) - Rund 3.000 Euro Bargeld, über 100 Stangen Zigaretten, eine noch unbekannte Anzahl von Telefonkarten sowie ein Mobilteil der Telefonanlage raubten in den frühen Morgenstunden des Samstag zwei bislang unbekannte Täter bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Kurmainzer Straße in Sossenheim.

    Der 29-jährige Tankwart hatte gegen 01.15 Uhr die Polizei per Notruf alarmiert und dabei mitgeteilt, er sei überfallen worden. Nach Angaben des Geschädigten hielt er sich im Kassenraum auf, als er durch ein Geräusch in der angrenzenden Halle aufgeschreckt wurde. Er wollte nachschauen. Unmittelbar im Zugang zur Halle standen dem Tankwart plötzlich die beiden Unbekannten gegenüber und bedrohten in mit zwei Schusswaffen. Gleichzeitig wurde er aufgefordert, in den Kassenraum zurückzugehen. Dort musste sich der Geschädigte auf den Boden legen. Die Unbekannten fesselten ihr Opfer mit Schnürsenkeln sowie mit einem Handtuch. Während ein Täter den Tankwart in Schach hielt, durchsuchte derweil sein Komplize den Kassenraum, öffnete nach und nach die Kassen und entnahm daraus das Geld. Aus den Regalen holte er danach die Zigaretten sowie die Telefonkarten und verstaute alles in zwei mitgebrachten größeren Plastiktaschen. Nach dem Überfall verließen die Räuber den Tatort, schlossen den 29- Jährigen im Kassenraum ein und flüchteten entlang der Kurmainzer Straße. Dort fielen sie einer Funkstreifenbesatzung auf, die zufällig an der Tankstelle vorbeifuhr. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Beamten noch keine Kenntnis von der Tat. Erst als die Täter beim Anblick des Streifenwagens die Taschen mit den Zigaretten wegwarfen und in den nahegelegenen Stadtpark flüchteten, wendeten die Beamten den Funkwagen und nahmen zu Fuß die Verfolgung auf. Allerdings ohne Erfolg; die Täter konnten entkommen.

    Nach Angaben des Tankwartes soll es sich bei den Räubern vermutlich um zwei Osteuropäer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren gehandelt haben. Beide waren zwischen 175 bis 180cm groß. Einer der Männer trug eine schwarze Lederjacke, schwarze Jeans, adidas-Turnschuhe sowie eine Wollmütze. Der andere war u.a. mit blauen Jeans sowie adidas- Turnschuhen bekleidet.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: