Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040227 – 227 Frankfurt-Nordend: 53-jährige Frankfurterin wurde Opfer eines Straßenräubers.

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, , den 20. Februar 2004, gegen 19.30 Uhr befand sich eine 53-jährige Frankfurterin zu Fuß unterwegs an der Ecke Schleidenstraße/Mittelweg. Hier kam ihr ein unbekannter Mann entgegen, der sie anrempelte und ihr die Brille entriss. Der Täter fragte sofort nach Geld, was von seinem Opfer verneint wurde. Daraufhin boxte er der Frau in die Rippen, trat sie gegen das Knie und schlug sie auch noch in die Nierengegend. Der Täter floh schließlich mit der Brille (Marke Fielmann) der 53- Jährigen.

    Der Frau erlitt einen Rippenbruch, eine Knieverletzung und Hämatome.

    Bedingt durch die ärztliche Behandlung erstattete die Geschädigte erst am Donnerstag, den 26. Februar Anzeige beim 2. Polizeirevier.

    Der Täter wird beschrieben als etwa 185 cm groß und schlank. War insgesamt dunkel gekleidet und hatte eine dunkle Strickmütze und einen dunklen Schal ins Gesicht gezogen.

    Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalles sich mit ihr unter der Rufnummer 069-75551408 bzw. 75554210 in Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt/-82116).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: