Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040208 - Trickdiebstähle.

    Frankfurt (ots) - Am Donnerstag, den 05. Februar 2004 ereigneten sich in Frankfurt zwei Trickdiebstähle, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von den gleichen Tätern ausgeführt wurden.

    040208 – 138 Der erste Fall ereignete sich gegen 12.30 Uhr. Der 52-jährige Betreiber eines Schreibwarenladens in der Dreieichstraße in Sachsenhausen beobachtete zu diesem Zeitpunkt einen Mann in seinem Laden, der grinsend auf ihn zukam, einen Stapel Fernsehzeitungen aus dem Regal entnahm und damit zum Ausgang flüchtete.

    Der 52-Jährige verfolgte den Dieb, bat aber noch zwei Stammkunden darum, auf den Laden aufzupassen. Neben dem flüchtigen Mann nahm er noch zwei weitere Personen wahr, die er jedoch nicht näher beschreiben konnte. Schließlich warf der Unbekannte die Zeitungen weg und es gelang ihm, über die Dreieichstraße zu entkommen. Vermutlich waren es die Stammkunden, die seine Mittäter während der Abwesenheit des Ladeninhabers davon abhielten, in den Schreibwarenladen zu gehen und sich aus der Kasse zu bedienen.

    040208 – 139 Der zweite Fall ereignete sich dann gegen 14.15 Uhr im Westend. Hier fiel der 29-jährigen Angestellten eines Kioskes in der Bockenheimer Landstraße ein Mann auf, der wahllos in verschiedenen Zeitschriften stöberte. Zunächst verließ der Unbekannte den Kiosk wieder, erschien aber nach wenigen Minuten erneut, nahm einen Stapel Zeitschriften aus dem Ständer und flüchtete damit auf die Straße. Hier wartete er auf die Frau, wedelte mit den Zeitschriften und warf sie auf den Boden. Die 29-Jährige bat nun eine Passantin, auf den Eingang des Kioskes zu achten, während sie die Zeitschriften auflas. Die Passantin machte die Angestellte dann darauf aufmerksam, dass ein zweiter Täter soeben den Laden betreten hatte und sich im Kassenbereich zu schaffen machte. Noch bevor die beiden Frauen den Eingang erreichen konnten, stürmte der zweite Täter an ihnen vorbei und flüchtete. Er erbeutete sowohl Bargeld als auch eine unbekannte Anzahl Telefonkarten. Nach ersten Erkenntnissen dürfte sich der Bargeldbetrag auf etwa 150,-- Euro beziffern.

    In beiden Fällen wird der erste Täter, der die Zeitungen entnahm, wie folgt beschrieben:

    Vermutlich Osteuropäer, etwa 170 cm groß, dunkle, kurze Haare und bekleidet mit einer dunklen Jacke. In einem Fall wird er als etwa 23 Jahre alt, in dem anderen Fall als etwa 35 Jahre alt beschrieben.

    Bei dem zweiten Täter soll es sich ebenfalls um einen Osteuropäer gehandelt haben. Dieser war etwa 170 cm groß.

Mit einem weiteren Auftreten dieser Trickdiebe ist zu rechnen. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 069-75554210. (Manfred Füllhardt/-82116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: