Polizei Düren

POL-DN: 031031 -2- Fahndungskonzept der Polizei ging auf

Düren (ots) - 031031 -2- Fahndungskonzept der Polizei ging auf Düren - Am vergangenen Dienstag konnte ein 23 Jahre alter Mann vorläufig festgenommen werden, nachdem er unmittelbar zuvor einer älteren Dame die Handtasche gestohlen hatte (s. Pressebericht vom 29.10.2003). Mittlerweile steht fest, dass er weitere gleich gelagerte Straftaten begangen hat. Nachdem sich in der Vorwoche schnell abzeichnete, dass ein bis dahin unbekannter Mann im Stadtgebiet von Düren eine Serie von Handtaschendiebstählen zum Nachteil von Senioren beging, fahndete die Polizei mit einem großen Kräfteaufgebot gezielt nach dem Täter. In den Mittagsstunden des 28.10.2003 führte der Einsatz zum Erfolg. Der 23 Jahre alte Mann, der sich unangemeldet in Düren aufhielt, nahm einer Frau vor einem Verbrauchermarkt in Huchem-Stammeln die Handtasche von ihrem Fahrrad weg. Auf seiner Flucht, bei der er auch ein Fahrrad benutzte, konnte er von Polizeibeamten schnell gestellt und festgenommen werden. Bei seiner Vernehmung räumte der Tatverdächtige nach anfänglichem Leugnen den Diebstahl ein. Zusätzlich gestand er die Begehung eines weiteren Handtaschendiebstahls Anfang Oktober in der Arnoldsweilerstraße und zwei Raubstraftaten in der Cranachstraße und in der Akazienstraße. Das erbeutete Geld nutzte er zur Finanzierung seines Heroinkonsums. Die anschließenden Ermittlungen haben zwischenzeitlich zur Aufklärung von drei weiteren Taten geführt, wo den Senioren in Düren die Handtaschen ebenfalls entrissen wurden. Das Amtsgericht Düren erließ gegen den bereits vorbestraften 23- jährigen Mann einen Haftbefehl. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: