Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031023 – 1102 Frankfurter Berg: Rollschuhbahn war so weit weg - Kinder stahlen eine Half-Pipe

Frankfurt (ots) - In den gestrigen Abendstunden gegen 20.50 Uhr meldete sich telefonisch ein Anwohner aus dem Berkersheimer Weg beim 15. Polizeirevier und teilte mit, dass er beobachtet habe, wie mehrere jugendliche Personen einen großen Gegenstand hinter dem Ebereschenweg in Richtung Main-Weser-Bahn transportieren würden. Eine sofort zum Geschehensort entsandte Funkstreifenbesatzung des 15. Polizeirevier traf dort auf fünf Kinder und Jugendliche, die auf Befragen erklärten, „von nichts zu wissen“. Daraufhin nahmen die Beamten das jüngste Mitglied der Gruppe, ein neunjähriges Mädchen, zur Seite und fragten es, was sie zuvor transportiert hätten. Zunächst druckste das Kind herum, bis es dann sagte „so ein krummes Ding halt !“ Nach dieser mehr oder weniger präzisen Information erfolgten jedoch sehr schnell die „Geständnisse“ der restlichen Beteiligten. Dabei stellte sich heraus, dass die Gruppe die Half-Pipe von der Rollschuhbahn „Holunderweg“ abgebaut und auf herausgerissenen Holzpfosten auf altägyptische Art und Weise über den Berkersheimer Weg in Richtung Bonameser Wohnwagenstandplatz gerollt hatten. Da die Hälfte der Strecke bereits erreicht und die Gruppe von der anstrengenden Arbeit ermüdet war, beschloss sie, die Half-Pipe in einem Gebüsch „Zwischenzulagern“. Am darauffolgenden Abend wollte man das Werk dann vollenden – doch dazu kam es nicht mehr. Als Grund für ihr Arbeitseinsatz gaben die Kinder an, dass die Rollschuhbahn im Holunderweg zu weit vom Wohnwagenstandplatz entfernt sei. Deshalb habe man kurzerhand die Half-Pipe von dort zum Platz holen wollen.(Karlheinz Wagner/ -82115). Bereitschaft ab 17.00 Uhr Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177-2369778. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: