Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031015 pressemitteilungen des polizeipräsidiums frankfurt am main, pressestelle, teil 2.

    Frankfurt (ots) -


                                                 Polizeimitteilung vom 15. Oktober 2003

    031015 – 1069 Frankfurt-Nied: Mutmaßliche Pkw-Diebe nach Verfolgungsfahrt festgenommen.

    Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt nahmen Polizeibeamte in den gestrigen Vormittagsstunden in Nied zwei mutmaßliche Pkw-Diebe im Alter von 28 und 32 Jahren fest. Einem dritten Tatverdächtigen gelang die Flucht. Die Männer werden verdächtigt, das von ihnen benutzte Fahrzeug, einen Mercedes-Benz im geschätzten Wert von rund 25.000 €, in der Nacht zum 10. Oktober 2003 in Heddernheim entwendet zu haben. Bei ihrer Festnahme standen die Beschuldigten erheblich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Der 32-Jährige wurde per Haftbefehl des Amtsgerichtes Hochheim gesucht.

    Gegen 11.50 Uhr war einer Funkstreifenbesatzung des 16. Polizeirevieres der Mercedes-Benz an der rot zeigenden Ampelanlage Oeserstraße/ Ecke Vorm Wald aufgefallen. Als die Beamten die Insassen kontrollieren wollten, gab der Fahrer plötzlich Gas. Anhaltezeichen der Beamten missachtend entfernte sich der Wagen und bog dann in die Straße Am Selzerbrunnen ein. Die Fahrt endete wenig später jedoch abrupt in einer Sackgasse. Als der Mercedes-Benz dort unvermittelt anhielt, konnte der Fahrer des nachfolgenden Funkwagens nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr leicht auf. Die Insassen des Fluchtfahrzeuges sprangen sofort aus dem Wagen und wollten fliehen. Während einem Tatverdächtigen die Flucht gelang, konnten die beiden o.g. Männer wenig später festgenommen werden. Die Beschuldigten mussten sich eine Blutentnahme unterziehen und wurden im Anschluss daran in die Haftzellen eingeliefert.(Karlheinz Wagner/ -82115).

    031015- 1070 Frankfurter Zoo: Unbekannte stahlen Würgeschlange aus Exotarium.

    Ein etwa 130 cm lange, ungiftige Hundskopfboa haben bislang Unbekannte in den gestrigen Abendstunden aus der Aufzuchtsstation des Exotariums des Frankfurter Zoos entwendet.

    Laut Anzeige eines Tierpflegers hatte dieser nach Feierabend, gegen 18.30 Uhr, nochmals sämtliche Räume kontrolliert und dabei festgestellt, dass die Scheibe der Tür zur Aufzuchtsstation eingeschlagen war. In der Station selbst stand die Schiebetür eines Terrariums offen und die Schlange fehlte. Nach Ansicht des Pflegers kommt für den Diebstahl des Tieres ein südländisch aussehendes Pärchen in Frage, dass sich in auffälliger Weise über einen längeren Zeitraum hinweg im Exotarium aufhielt und sich speziell für diese Schlange interessierte. Das gestohlene Tier ist von grüner Grundfarbe mit weißen Streifen. Die Bauchseite ist gelb/weiß. Auf der Oberseite der Schlange befinden sich Punkte.

    Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Mann: Etwa 170 cm groß, hatte kurze, schwarze Haare und war mit einer Lederjacke mit Fellinnenseite, Jeans sowie schwarzen Schuhen bekleidet

    Frau: Etwa 169 cm groß. Trug eine dunkle Jacke, dunkle Jeans sowie schwarze, hochhackige Stiefelletten.

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Frankfurt unter Telefon 069/755-52101 entgegen.(Karlheinz Wagner/ -82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: