Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031006 - 1023 Camberger Brücke: 10 Verletzte nach Verkehrsunfall.

    Frankfurt (ots) - Ein Schwer- sowie neun Leichtverletzte, dies ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag auf der Camberger Brücke ereignete. Insgesamt waren an der Karambolage drei Pkw beteiligt.

    Wie die bisher durchgeführten polizeilichen Ermittlungen ergaben, war gegen 15.15 Uhr ein 52-jähriger Frankfurter mit einem 3er BMW in Richtung Gutleutstraße unterwegs, als er in einer leichten Rechtskurve, etwa 300 Meter vor der Gutleutstraße, aus bislang noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet, dort zunächst mit dem entgegenkommenden Chrysler Voyager eines 37-jährigen Offenbachers kollidierte und anschließend frontal mit dem nachfolgenden Renault Twingo einer 24-jährigen Offenbacherin zusammenstieß. Bei dem Unfall wurde eine Fahrzeuginsassin im Wagen der Offenbacherin so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste. Die neun weiteren Personen erlitten leichtere Verletzungen, die ambulant entweder in den Rettungswagen noch am Unfallort oder in verschiedenen Krankenhäusern behandelt wurden. An dem BMW sowie dem Renault Twingo entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Camberger Brücke musste in der Zeit zwischen 15.20 Uhr und 17.30 Uhr voll gesperrt werden.(Karlheinz Wagner/ -82115).

Rufbereitschaft: Manfred Vonhausen, 0173-6597905


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: