Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030930 - 1007 Frankfurt-Höchst: 36jähriger Frankfurter mit abgeschlagener Bierflasche am Hals verletzt.

    Frankfurt (ots) - An der Straßenbahnendhaltestelle an der Ecke Ludwig-Scriba-Straße/ Zuckschwerdtstraße kam es am Montag, dem 29. September 2003, gegen 17.55 Uhr zu einem zunächst verbal geführten Streit zwischen einem 36jährigen Frankfurter und einem vermutlich 41 Jahre alten Mann aus Sri Lanka. Um was sich die Streitigkeiten drehten, ist bislang unklar. Auch die Personalien des Mannes aus Sri Lanka müssen noch abgeklärt werden. Vermutlich waren beide beteiligten Personen zu diesem Zeitpunkt alkoholisiert. Der Tatverdächtige zeigte plötzlich ein auffälliges Verhalten, indem er mit den Fäusten gegen ein Hinweisschild trommelte, seine Oberbekleidung sowie die Uhr auszog und diese Gegenstände nach dem Geschädigten warf. Schließlich zerschlug der Beschuldigte noch eine Bierflasche und fuchtelte damit vor dem Gesicht des 36jährigen herum, bevor er ihn damit an der rechten Halsseite verletzte.

    Der 36jährige musste umgehend in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er sofort operiert wurde. Der Beschuldigte entfernte sich zunächst vom Tatort, kehrte aber später zurück und mischte sich unter die Schaulustigen. Nach einem Hinweis durch einen Zeugen konnte er dann festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116).

    Bereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177-2369778.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: