Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030728 - 771 Stadtgebiet: Nachtrag zu den Pressemitteilungen vom 23.7., Nr. 743, vom 24.7., Nr. 745-746, vom 25.7., Nr. 754-756 sowie vom 27.7., Nr. 762-767, - Radelnder Räuber -.

    Frankfurt (ots) - - Festnahme eines tatverdächtigen 36jährigen Mannes -.

Wie in den zuvor genannten Mitteilungen bereits berichtet wurde, hatten ein oder mehrere Räuber in bislang 17 Fällen die Handtaschen von Frauen im Vorbeifahren mit einem Fahrrad geraubt bzw. versucht zu rauben. Dabei wurden jeweils kleinere Geldbeträge und persönliche Gegenstände der geschädigten Frauen entwendet. Am Sonntag, dem 27. Juli 2003, gegen 01.15 Uhr fielen Beamten des Soko Mitte in der Münchener Straße zwei Männer auf. Die beiden hatten mehrere große Taschen und Rucksäcke bei sich, einer schob ein Moutainbike. Die Überprüfung der mitgeführten Gegenstände ergab, daß diese aus einem Wohnungseinbruch am 25. Juli 2003 in Kelsterbach stammten. Unter anderem handelte es sich dabei um mehrere Kameras, Schmuck und Bekleidungsgegenstände. Außerdem konnten noch drei Scheckkarten und eine Bahncard sichergestellt werden, die aus drei der Straftaten des "radelnden Räubers" stammten. Bei den festgenommenen Personen handelt es sich um einen 36jährigen Deutschen und einen 27jährigen Algerier. Beide sind wohnsitzlos und drogenabhängig. Während der 36jährige zumindest für eine Vielzahl der begangenen Raubstraftaten verantwortlich sein dürfte, könnte sein 27jähriger Begleiter den Einbruchsdiebstahl in Kelsterbach begangen haben. Der 36jährige mußte am heutigen Morgen wegen seiner Drogensucht in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: