Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030710 - 0681 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Versuchter Raub in Bäckerei und Zeitschriftenkiosk

Frankfurt (ots) - Gestern Morgen, kurz nach 07.00 Uhr, erschien ein jüngerer Mann in einer Bäckerei in der Düsseldorfer Straße/Ecke Am Hauptbahnhof und bedrohte die beiden dort anwesenden Angestellten (34 und 49 Jahre alt) mit einem Messer. Die eingeschüchterten Frauen kamen der Aufforderung des Räubers, Geld herauszugeben, jedoch nicht nach. Stattdessen rief eine von ihnen die Polizei an. Der Räuber versuchte nun erfolglos, selbst die Registrierkasse zu öffnen und flüchtete anschließend ohne Beute aus dem Laden. Wenig später versuchte er dann, einen Zeitungs- und Tabakwarenladen in der Mainzer Landstraße, gegenüber dem früheren Polizeipräsidium, zu überfallen. Auch hier bedrohte er die alleine anwesende Angestellte (28 Jahre alt) mit einem Messer und verlangte Geld. Die Frau lief jedoch weg, worauf der Täter eine leere Registrierkasse öffnete. Als er auch dort kein Geld vorfand, flüchtete er unverrichteter Dinge in unbekannter Richtung. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Etwa 25 - 30 Jahre alt, 170 cm groß, schlank. Er soll dunkel gekleidet gewesen sein. Nach Meinung der Zeugen könnte es sich bei dem Räuber um einen Drogenabhängigen handeln. Die nach ihm eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069/755-51208 oder -54210 entgegen. (Manfred Vonhausen/-82113) Bereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177-2369778 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: