Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030627 - 0631 Taxifahrer: Phantombilder erstellt.

Frankfurt (ots) - Wie der Presse bereits bekannt, siehe Meldung Nr. 631 vom 26. Juni, gelang in den Abendstunden des 25. Juni 2003 die Festnahme eines 19jährigen Mannes, der beschuldigt wird, seit vergangener Woche drei Taxifahrer ausgeraubt zu haben. Er hatte sich dazu jeweils in den Stadtteil Riederwald fahren lassen, wo er seine Opfer mit dem Messer bedrohte und das Bargeld raubte. In einem Fall, am 24. Juni, verletzte er dabei eine 49jährige Taxifahrerin mit dem Messer am Unterarm. Der 19jährige wurde in der Zwischenzeit dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl gegen den Mann erließ. Die Fahndungsmaßnahmen in der zweiten Überfallserie in Rödelheim dauern weiterhin an. Mal traten hier zwei, aber auch drei oder vier Täter auf. Über die einzelnen Straftaten wurde an dieser Stelle bereits mehrfach ausführlich berichtet. Von zweien dieser Täter konnten durch die Angaben der Geschädigten Phantombilder erstellt werden. Bei den so abgebildeten Tätern soll es sich um 18-20 Jahre alte, dunkelhäutige, Südländer handeln. Die Bilder sind den heutigen Pressemitteilungen beigefügt. Durch die Taxivereinigung wurden 2.000,-- € Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen. Sachdienliche Hinweise, die in begründeten Fällen auch vertraulich behandelt werden können, erbittet die Frankfurter Polizei unter der Rufnummer 069-75551208 bzw. 75554210. (Manfred Füllhardt/-82116) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: