Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030601 - 543 Bahnhofsviertel: Zivilstreife nahm Trickdieb fest

    Frankfurt (ots) - Bei einem Trickdiebstahl erbeutete in den gestrigen Morgenstunden ein 22-jähriger Rumäne in der Wilhelm-Leuschner-Straße 50 Euro. Doch Pech für den jungen Mann, denn Beamte des Sonderkommandos Süd hatten das Tatgeschehen beobachtet und den mutmaßlichen Trickdieb unmittelbar nach der Tat festgenommen.

    Die Beamten waren gegen 10.00 Uhr mit ihrem Zivilwagen auf der Windmühlstraße fahrend unterwegs, als sie im Einmündungsbereich der Wilhelm-Leuschner-Straße beobachteten, wie der Beschuldigte einen zunächst unbekannten Mann zum Zwecke des Geldwechselns ansprach. Der Geschädigte zückte daraufhin seine Geldbörse. Der Täter verwickelte anschließend sein Opfer in ein Gespräch und lenkte es dadurch ab. In einem günstigen Moment griff der Rumäne dann blitzschnell in die Geldbörse des Geschädigten, fingerte 50 Euro heraus und entfernte sich schnell. Doch der Dieb hatte nur kurze Zeit Freude an seiner Beute, denn in Höhe der Gutleutstraße nahmen dien Beamten den verdutzten Rumänen fest. Der Bestohlene, ein 65jähriger Frankfurter, hatte bis zu diesem Zeitpunkt den Diebstahl noch nicht bemerkt.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: