Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030529 - 529 Frankfurt-Gallusviertel: Straßenraub.

    Frankfurt (ots) -

    Am Dienstag, den 27. Mai 2003, gegen 05.45 Uhr war eine 47jährige Frankfurterin zu Fuß unterwegs in der Friedrich-Ebert-Anlage, in Richtung des Hauptbahnhofes. In Höhe der Hausnummer 35 erhielt sie plötzlich von hinten zwei Schläge mit einer Weinflasche auf den Kopf.

Als sie sich umdrehte, sah sie sich einem Unbekannten gegenüber, der mit der Flasche erneut zu einem Schlag ausholte. Zwar gelang es der Geschädigten, dem Schlag auszuweichen, dabei fiel sie jedoch auf den Boden. Der Täter trat und schlug nun auf sie ein und entwendete ihr schließlich den Rucksack. Ein zufällig am Tatort vorbeikommender 33jähriger Zeuge erfasste die Situation und entriss nun dem Täter wieder den Rucksack. Dieser flüchtete daraufhin zu Fuß in Richtung der Hohenstaufenstraße. Der Zeuge verständigte mit seinem Handy die Polizei und nahm mit seinem Fahrrad die Verfolgung des Täters auf. Der Beschuldigte, ein alkoholisierter 42jähriger Wohnsitzloser, konnte kurze Zeit später von der Polizei festgenommen werden. Die 47jährige Frankfurterin erlitt durch die Schläfe zwei Kopfplatzwunden und musste später in einem Krankenhaus behandelt werden. Sie wurde dort stationär aufgenommen.(Manfred Füllhardt/-82116)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: