Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030511 - 0463 Bahnhofsviertel: Angetrunkene beraubt

    Frankfurt (ots) - Am Sonntagmorgen, dem 11.5., gegen 02.20 Uhr befanden sich zwei angetrunkene Frankfurt in der Kaiserstraße, wo sie durch einen Radfahrer beraubt wurden. Die beiden Männer im Alter von 52 und 56 Jahren aus dem Stadtteil Eschersheim, befanden sich auf dem Gehweg vor Haus Nr. 1, als ihnen ein Radfahrer entgegen kam. Dieser hielt kurz an und schlug ohne Vorwarnung den 56-Jährigen zu Boden, der sich dabei eine Schürfwunde an der Stirn zuzog. Anschließend widmete sich der Täter dem 52-Jährigen und zog ihm die Geldbörse mit etwa 50 Euro aus der Gesäßtasche, bevor er über den Roßmarkt in Richtung Hauptbahnhof flüchtete. Die beiden Geschädigten beschrieben den Räuber bei der späteren Anzeigeerstattung als einen etwa 20 bis 25-jährigen Mann mit gelockten, schwarzen Haaren. Er war bekleidet mit einem T-Shirt und Jeans. Sie bezeichneten ihn als Drogenabhängigen. Die Ermittlungen hat zwischenzeitlich das Fachkommissariat für Straßenraub übernommen, das auch Hinweise auf den Täter unter der Tel.-Nr. 755-51408 entgegennimmt. (Jürgen Linker).

Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Tel.-Nr. 06172-44189, Handy 0172-6591380


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: