Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030207 Pressemeldungen Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Pressestelle, Teil 4

    Frankfurt (ots) - 030207 - 0154 Frankfurt-Stadtgebiet: Alkohol und Drogen im Straßenverkehr - Durchführung von verstärkten Verkehrskontrollen von Samstag auf Sonntag. Einladung an die Medien zur Begleitung der polizeilichen Maßnahmen.

    Zur Minderung der schweren Verkehrsunfälle wird die Polizei in den nächsten Wochen verstärkt den fließenden Verkehr überprüfen und gezielte Verkehrskontrollen im gesamten Stadtgebiet durchführen. Besondere Schwerpunkte werden u. a. die Fastnachtstage sein. Die Notwendigkeit der geplanten Maßnahmen zeigen bereits erste Zahlen aus den letzten drei Wochen dieses Jahres, wo bereits rund 800 Fahrzeuge mit ihren Insassen überprüft wurden. Bei 130 durchgeführten Alkoholtests mussten 19 Blutproben und fünf Urintests wegen Drogenverdachts angeordnet werden.

    Die verantwortliche Direktion für Verkehrssicherheit hat daher für den kommenden Samstag, den 8. Februar entsprechende Einsatzplanungen getroffen. Mehrere Kontrolltupps werden in den Abend- und Nachtstunden vom Samstag zum Sonntag an mehreren Örtlichkeiten im Stadtgebiet Frankfurt gleichzeitig aktiv sein. Auch auf den umliegenden Autobahnabschnitten wird es Kontrollen geben.

    Nicht nur repressive Maßnahmen werden an diesem Abend durchgeführt, sondern auch Tips und Ratschläge durch sachkundige Beamte vermittelt. Dazu wird die Polizei im Bürgerhaus Nordweststadt einen Info-Stand aufbauen, um die Besucher der dortigen Fastnachtsveranstaltung bereits im Vorfeld die Gefahren von Alkohol und sonstigen Drogen im Straßenverkehr zu vermitteln. Auch wird interessierten Gästen die Möglichkeit geboten, am Ende der Veranstaltung an einem Atemalkoholtest teilzunehmen. Dabei wird die Polizei nochmals aktiv auf die Sonderkontrollen hinweisen.

    Allen Medienvertretern wird die Möglichkeit geboten, die Verkehrskontrollen unmittelbar vor Ort zu begleiten. Dazu wird eine Kontrollzeit am Samstagabend um 22.30 Uhr und eine weitere am Sonntagmorgen um 01.30 Uhr angeboten. Treffpunkte mit dem verantwortlichen Leiter der Verkehrsmaßnahmen werden über die Pressestelle koordiniert. Dazu kann der Bereitschaftsdienst der Polizeipressestelle angesprochen werden. (Jürgen Linker/ -82111).

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: