Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030123 - 0094 - Bonames: Frau von eigenen Hunden gebissen.

    Frankfurt (ots) - Heute Morgen, gegen 10.45 Uhr, führte eine 48-jährige Frankfurterin ihre Hunde - einen Dackel, einen Setter/Labrador-Mischling und einen Schäferhundmischling - auf dem Gelände des ehemaligen US-Flugplatzes in Bonames spazieren. Es ging alles gut, bis ihr mehrere Reiter entgegenkamen und sie deshalb die beiden großen Hunde an deren Halsband festhalten wollte. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen waren die Hunde mit dieser Maßnahme nicht einverstanden und fingen an, sich ineinander zu verbeißen. Das Unglück nahm nun unaufhaltsam seinen Lauf als sich die Halterin anschickte, die beiden Hunde zu trennen. Bei diesem Versuch erlitt sie erhebliche Bißverletzungen an beiden Händen. Die Pechsträhne war damit aber noch nicht beendet. Der herbeigerufene Rettungstransportwagen, der die verletzte Hundehalterin in ein Krankenhaus bringen sollte, fuhr sich auf dem sumpfigen Gelände fest. Ein durch die zwischenzeitlich alarmierte Polizei organisierter Kleinbagger des Stadtgartenamtes, der in unmittelbarer Nähe mit Renaturierungsmaßnahmen beschäftigt war, wurde zur Hilfe geholt. Er schaffte es nicht, den RTW frei zu schleppen; konnte sich aber wenigstens selbst befreien und seiner ursprünglichen Arbeit nachgehen. Als nächstes wurde ein großer Muldenkipper von einer nahegelegenen Baustelle zur Hilfe geholt. Er nahm den RTW an den Haken - und fuhr sich selbst fest. Jetzt konnte nur noch schweres Gerät helfen. Glücklicherweise befand sich in unmittelbarer Nähe auch ein sehr großer und starker Kettenbagger (Liebherr). Dieser nahm den Muldenkipper mitsamt dem RTW an seinen Haken und befreite beide aus ihrer mißlichen Situation. Die verletzte Hundehalterin konnte nunmehr zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die ebenfalls verletzten Hunde wurden von Bekannten der Halterin in eine Tierarztpraxis verbracht. (Manfred Vonhausen/-82113) Bereitschaft: Jürgen Linker, Tel. 06172-44189, Handy, 0172-6591380


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: