Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021212 - 1299 Rödelheim: Banküberfall versucht, anschließend Geld gewechselt.

    Frankfurt (ots) - Gestern, am 11.12.2002, gegen 14.20 Uhr betrat ein unmaskierter und unbewaffneter junger Mann die Filiale der Dresdner Bank in der Lorscher Straße. Er ging im Kundenraum zu einem Bankschalter und forderte mit den Worten: "Dies ist ein Überfall", von der dort befindlichen 22jährigen Bankangestellten Geld. Die Angesprochene hielt dies für einen Scherz und teilte das auch dem Täter mit. Daraufhin stellte er sich in die vor dem Schalter befindliche Kundenreihe und ließ sich an der Kasse einen 100-Euroschein wechseln. Danach verließ er die Bank. Die Polizei wurde erst eine Stunde später über das Ereignis informiert. Von den Zeugen wurde der "Möchtegernräuber" auf etwa 20 Jahre geschätzt. Er ist ca. 1,70 m groß, schwarzhaarig, war hell gekleidet und hat auffallend schlechte Zähne. Das Fachkommissariat ermittelt gegen den Gesuchten wegen versuchten Raubes. (Jürgen Linker /-82111).

    Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: