Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021201 - Pressemitteilung, Polizeipressestelle Frankfurt/M.

Frankfurt (ots) - 021201 - 1250 Westend: Sachbeschädigung mittels herbeigeführter Sprengstoffexplosion. Sachschaden entstand in den gestrigen frühen Morgenstunden bei einer Explosion in einem Briefkasten eines Anwesens in der Altkönigstraße im Westend. Die Polizei war durch einen Anwohner, der einen Knall gehört hatte, alarmiert worden. Wie die polizeilichen Ermittlungen vor Ort ergaben, hatten Unbekannte gegen 00.30 Uhr eine selbstgebastelte Sprengvorrichtung in der Briefkastenanlage deponiert und zur Explosion gebracht. Sämtliche Briefkästen wurden dabei erheblich beschädigt. Hinweise über ein mögliches Motiv der Täter liegen nicht vor. Ein konkreter Zusammenhang mit den Bewohnern des betreffenden Hauses konnte nicht festgestellt werden.(Karlheinz Wagner/ -82115). 021201 - 1251 Bahnhofsgebiet: Feuer in Sauna. Vermutlich fahrlässige Brandstiftung ist die Ursache für ein Feuer, dass in den gestrigen Vormittagsstunden in der Sauna eines Fitness-Studios im Bahnhofsviertel ausbrach. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Eine auf einem Saunaofen liegende Kopfstütze hatte einen Schwelbrand verursacht, der anschließend auf die Holzverkleidung der Sauna übergegriff. Der Brand wurde gegen 10.30 Uhr aufgrund der starken Rauchentwicklung bemerkt. Menschen wurden nicht verletzt.(Karlheinz Wagner/ -82115). 021201 - 1252 Nordend: Nach Wohnungsbrand - Mieter musste mit Rauchvergfitung ins Krankenhaus gebracht. Mit einer Rauchvergiftung musste in der vergangenen Nacht der 42-jährige Mieter einer Wohnung nach einem Brand in der Humboldtstraße in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro. Gegen 02.25 Uhr war die Polizei über Notruf alarmiert worden. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, hatte der Geschädigte bereits seine Wohnung verlassen. Das Wohnzimmer brannte zum Teil aus; die Wohnung selbst ist nicht mehr bewohnbar. Die Ursache für das Feuer ist noch unbekannt. Fahrlässige Brandstiftung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden.(Karlheinz Wagner/ -82115). 021201 - 1253 Unterliederbach: Pkw brannte aus. Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro entstand in den gestrigen frühen Abendstunden bei beim Brand eines Pkw 3er BMW Cabriolet in der Straße de-Ridder-Weg in Unterliederbach. Durch einen lauten Knall war ein Anwohner gegen 18.05 Uhr auf das Geschehen aufmerksam geworden. Als seine anschließenden Bemühungen die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen,fehlschlugen, alarmierte er Polizei und Feuerwehr. Nach Angaben des Eigentümers des Wagens hatte dieser am Vortag sein Auto letztmals bewegt und dann an der o.a. Örtlichkeit abgestellt. Gestern gegen 17.45 Uhr will er dann in der Nähe seines Wagens spielende Kinder gesehen haben, die Wunderkerzen abgebrannt hätten. Tatsächlich wurden auch im Nahbereich des BMW zwei abgebrannte Wunderkerzen aufgefunden.(Karlheinz Wagner/ -82115). Bereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 06107/3913 oder Handy, Tel.: 0177/2369778. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe im Internet: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: