Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020918 - 0984 Altstadt: Gefährliche Körperverletzung (Phantombild des Täters beachten).

Phantombild zum Polizeibericht Nr. 0984 Altstadt: Gefährliche Körperverletzung.

    Frankfurt (ots) - Am Dienstag, dem 17. September 2002, gegen 06.50 Uhr wollte eine 62jährige Standbetreiberin die Damentoilette im Kellerbereich der Kleinmarkthalle aufsuchen. Hierbei stellte sie einen ihr unbekannten Mann fest, der sich in einer der Toilettenkabinen aufhielt. Neben ihm standen zwei Rucksäcke, die augenscheinlich gefüllt waren. Die 62jährige sprach den Unbekannten an, was er hier mache, worauf sie von diesem angebrüllt wurde, sie solle verschwinden. Der Mann versuchte nun, die Frau zur Seite zu schubsen, was ihm jedoch nicht gelang. Vielmehr stieß ihn die Frankfurterin in die Toilettenkabine zurück und verschloß die Toilettentür. Die Standbetreiberin begab sich nun zum 45jährigen Marktleiter und bat ihn um Hilfe. Beide gingen zur Toilettenanlage und öffneten die Tür. Bepackt mit seinen Rucksäcken stürmte der Unbekannte aus der Kabine und setzte sich mit Schlägen gegen die Absicht zur Wehr, ihn festzuhalten. Hierdurch wurde die 62jährige leicht verletzt. In diesem Moment kam ein 60jähriger Frankfurter ahnungslos aus der Herrentoilette und wurde von dem Unbekannten mit einer Spritze bedroht bzw. attackiert. Der 60jährige fiel dabei zu Boden und schlug mit dem Kopf auf. Dem Täter gelang anschließend die Flucht. Der 60jährige mußte sofort in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Durch den Sturz wurde er schwer verletzt.

  Der Täter wird beschrieben als etwa 35 bis 45 Jahre alt und ca. 165 cm bis 170 cm groß. Er hatte schwarze, graumelierte, halblange Haare und trug einen blaugrauen Anorak mit Kapuze. Insgesamt ungepflegt gekleidet. Möglicherweise könnte es sich bei ihm um eine Person aus dem Drogenmilieu, eventuell um einen Italiener handeln.

  Der Meldung ist ein Phantombild beigefügt, das den Täter nach Angaben der Zeugen zeigt.

  Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unbekannten geben können, sich mit ihr unter der Telefonnummer 069/755-10100 in Verbindung zu setzen.

  Hinweis: Das Bild kann abgerufen werden unter www.polizeipresse.de. Sie haben dann die Möglichkeit, im Suchfenster Frankfurt anzugeben und gelangen zu den Mitteilungen der Pressestelle des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main. Unter der Karteikarte "Bilder" finden Sie die Fotos zu den Texten der letzten sieben Tage. (Manfred Füllhardt/-82116).

  Bereitschaft: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189, Handy 0172-6591380.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: