Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020916 - 0979 Griesheim: Wachhunde mit 80 Würsten "ruhiggestellt".

    Frankfurt (ots) - Mit 80 Fleischwürsten aus der Kühltruhe der Gaststätte eines Vereinsheims in Griesheim haben Anfang letzter Woche dreiste Einbrecher zwei Wachhunde (Dalmatiner) "ruhiggestellt" und übten anschließend in aller Seelenruhe ihr kriminelles Handwerk aus.

  Wie aus einer Anzeige, die erst jetzt beim zuständigen Fachkommissariat eingegangen ist, hervorgeht, waren die Diebe vermutlich nachts in das Vereinsgelände eingedrungen, hatten mit einem Werkzeug die verschlossene Eingangstür des Vereinsheims aufgebrochen und waren so ins Innere gelangt. Doch wenig später blickten die Männer unvermittelt in die entschlossenen Augen der Hunde. Deren Widerstand war allerdings schnell gebrochen, denn sie ließen sie sich von den Einbrechern buchstäblich mit den Würsten ködern und anschließend ganz brav in einen Nebenraum einsperren. Und hier machten sich die Dalmatiner über die Würste her, vergaßen, daß sie eigentlich Wachhunde waren und ließen die Einbrecher Einbrecher sein. Und die hatten nun alle Zeit der Welt, um das Lokal zu durchsuchen und einen Zigarettenautomaten komplett zu entwenden. Anschließend konnten die Täter unbehelligt - denn die Hunde kauten ja noch heftig auf den Würsten herum - das Vereinsgelände wieder verlassen.

Bleibt nur zu hoffen, daß die beiden Dalmatiner ihre opulente Mahlzeit gesundheitlich gut überstanden haben. (Karlheinz Wagner/ -82115)

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: