Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020904 - 0940 Sindlingen: Messerangriff auf junge Mutter.

    Frankfurt (ots) - Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch für einigen Wirbel in einem Haus in der Sindlinger Küferstraße gesorgt. Der 60jährige Afghane war gegen 0.05 Uhr auf eine 27jährige Nachbarin mit einem Brotmesser losgegangen, verletzte sie und wurde anschließend von Hausbewohnern überwältigt.

  Die junge Frau hatte kurz vor der Tat vor ihrem Haus gesessen, als ihre vierjährige Tochter weinend aus der Wohnung gelaufen kam, nachdem diese offenbar zuvor schlecht geträumt hatte. Als die Mutter ihr Kind tröstete, tauchte plötzlich ihr Nachbar auf. Mit dem Messer in der Hand soll er sie angepöbelt und sich über das Kind beschwert haben, woraufhin es zu einem lautstarken Streit zwischen der Mutter und ihrem Nachbarn kam. Dabei fügte der 60jährige der Frau zwei Stich- bzw. Schnittverletzungen am Oberschenkel zu. Ein weiterer Hausbewohner (24) kam kurz danach der 27jährigen zu Hilfe. Im Verlaufe einer Rangelei mit dem 60jährigen verletzte sich der Helfer durch das Messer leicht am Bauch. Der tobende Mann konnte schließlich durch das Eingreifen weiterer Hausbewohner überwältigt, entwaffnet und bis zum Eintreffen mehrerer Funkstreifen am Boden festgehalten werden. Hierbei zog er sich eine leichte Kopfplatzwunde zu.

  Der 60jährige machte einen geistig verwirrten Eindruck. Er brachte zum Ausdruck, daß er sich "von allen" verfolgt fühlt. In den vergangenen Wochen sei es auch mehrfach zu verbalen Streitigkeiten mit seinen Nachbarn gekommen, so ermittelten die Beamten. In polizeilicher Hinsicht ist der Mann in der letzten Zeit mehrmals aufgefallen, weil er ruhestörenden Lärm verursachte.

  Aufgrund der Tatsache, daß er jetzt, sogar unter Einsatz eines Messers, gewalttätig wurde, veranlaßten die Polizeibeamten seine Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus. (Manfred Feist/-82117).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: