Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020903 - 0937 Nachtrag zum Polizeibericht vom 29. August 2002, Nr. 0921 - Nieder-Eschbach: Versuchtes Tötungsdelikt.

Frankfurt (ots) - Wie der Presse bereits bekannt, war am Abend des 28. August 2002 ein 41 Jahre alter deutscher Staatsbürger polnischer Herkunft durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Eine Spaziergängerin hatte ihn gegen 21.20 Uhr vor einer Gaststätte in der Deuil-la-Barre-Straße aufgefunden und die Notdienste verständigt. Mit einem Rettungsfahrzeug mußte er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Am 02. September 2002 gegen 15.45 Uhr konnte der mit Haftbefehl gesuchte Tatverdächtige, ein 54jähriger Pole, in einer Wohnung im Stadtteil Bonames angetroffen und festgenommen werden. Der Beschuldigte will zunächst einen Rechtsanwalt konsultieren. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der 54jährige mehrere Wochen in der Wohnung des 41jährigen verbracht. Über die Aufenthaltsdauer kam es dann am besagten 28.08.2002 zu der tätlichen Auseinandersetzung. (Manfred Füllhardt/-82116). Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe im Internet: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: