Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: POL-F: 020901 Einladung zu einem Pressegespräch und anschließenden Gefahrgutkontrollen.

    Frankfurt (ots) - Unter dem Motto: "Frankfurter Gefahrgutkontrolltage"

  finden in der Zeit zwischen dem 02. und 06. September 2002 die alljährlichen gezielten Verkehrskontrollen des Frankfurter Gefahrgutkontrolltrupps beim Polizeipräsidium und seiner Partner in und um Frankfurt am Main statt.

Zur Eröffnung der Aktion wird am morgigen

Montag, dem 02.09.2002, um 10.30 Uhr in einem Zelt auf dem Parkplatz an der A 661, bei km 232,5, zwischen dem Offenbacher Kreuz und der Autobahnabfahrt OF-Taunusring (stadt-einwärts)

  ein Pressegespräch stattfinden, an dem neben dem Leiter des Gefahrgutkontrolltrupps, PHK Jürgen Bruneß, noch Prof. Dr. Karlheinz Schmidt vom Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) sowie der Bereichsleiter des TÜV Hessen in Darmstadt, Diplom-Ingenieur Wolfgang Krüger, teilnehmen wird.

  Nach einer Darstellung der polizeilichen Situation über die Erfahrungen seit der letzten Gefahrgutkontrollwoche bis August diesen Jahres, werden entsprechende Lkw, die solche Stoffe transportieren, einer polizeilichen Verkehrskontrolle unterzogen.

  Die zu diesem Zeitpunkt bereits laufenden Überprüfungen können unmittelbar nach dem Pressegespräch an Ort und Stelle begleitet werden. Alle Medienvertreter haben somit die Möglichkeit, die kontrollierenden Fachleute und - soweit einverstanden - die betroffenen Verkehrsteilnehmer unmittelbar vor Ort zu befragen.

  Die Aktion der Frankfurter Polizei wird durch weitere Partner, die IHK-Frankfurt, TÜV-Hessen, Deutsche Verkehrswacht, Straßenverkehrsgenossenschaft, Ordnungsamt der Stadt Frankfurt und von Beamten des Hauptzollamtes Frankfurt am Main mit unterstützt.

  Anläßlich des 5. Jubiläums werden Gefahrgutfahrer mit einer Jubiläumsurkunde geehrt. Außerdem werden am 02.09.2002, um 10.30 Uhr erstmals Unternehmen, deren Fahrzeuge bei Gefahrgutkontrollen stets ohne Mängel waren, vom Frankfurter Polizeivizipräsidenten Wolfgang Daschner mit einer gesonderten Urkunde ausgezeichnet.

Zur besseren Koordination wird gebeten, zuvor mit der Polizeipressestelle unter Tel.Nr. 069-755-82112 Kontakt aufzunehmen. (Karlheinz Wagner/ -82115)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: