Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020815 ? 0873 Nachtrag zum Polizeibericht vom 03. November 2001, Nr. 1371, Frankfurt-Innenstadt: Raub in Mädchenheim.

    Frankfurt (ots) - Am 29. November 2001 gegen 23.45 Uhr waren zunächst unbekannte und mit einem großen Messer bewaffnete Täter in ein Mädchenbetreuungsheim der Caritas in der Brönnerstraße eingedrungen. Sie überfielen eine 35jährige Sozialarbeiterin und bedrohten auch ein dort untergebrachtes 16jähriges Mädchen mit dem Messer. Beiden Frauen sprühten sie Tränengas ins Gesicht und verlangten Geld. Anschließend entwendeten die Täter rund 1.000 DM und fesselten die beiden Opfer. Nachdem sie die Frauen in eine Toilette eingesperrt hatten, flüchteten sie aus dem Haus. Die Geschädigten konnten sich befreien und verständigten die Polizei. Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Verdachtsmomente gegen die angeblich geschädigte 16jährige. Sie hat zwischenzeitlich ein Geständnis abgelegt und gab zu, am Tattag die beiden Männer in das Heim eingelassen zu haben. Bei den Beschuldigten handelt es sich um Marokkaner im Alter von 20 bzw. 27 Jahren, beide sind flüchtig und halten sich vermutlich im Ausland auf. Durch den zuständigen Ermittlungsrichter beim hiesigen Amtsgericht erging gegen die beiden Haftbefehl. (Manfred Füllhardt/-82116).

  Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: