Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020421 Pressemitteilungen Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Pressestelle



    Frankfurt (ots) -


Pressebericht vom 21. April 2002


020421 - 0460 Frankfurt-Preungesheim: Verdacht der Brandstiftung


  Am Freitag, den 19. April 2002, gegen 16.50 Uhr brannte hinter einem
Anwesen in der Homburger Landstraße ein Gartenhütte nieder. Die
Hütte  wurde durch die Flammen vollständig zerstört, der Sachschaden
beziffert sich auf etwa 10.000,-- €. Personen wurden nicht
verletzt.  Die Brandursachenermittlung dauert an, von Brandstiftung
ist jedoch  auszugehen.(Manfred Füllhardt/-8015).

020421 - 0461 Frankfurt-Niederrad: Schwerer Verkehrsunfall


  Drei verletzte Personen und Sachschaden in Höhe mehrerer tausend €  
sind die Bilanz eines Unfalles, der sich am Samstag, den 20. April  
2002, gegen 06.40 Uhr ereignete. Eine 23jährige Frankfurterin war zu
diesem Zeitpunkt mit ihrem VW  Golf unterwegs auf der Kennedyallee
in Richtung Oberforsthaus. An der  Kreuzung zur Niederräder
Landstraße kam die 23jährige nach rechts von  der Fahrbahn ab und
prallte frontal gegen den Mast einer  Lichtzeichenanlage. Die
23jährige sowie ihr gleichaltriger Beifahrer  wurden schwer verletzt
und mußten zur stationären Behandlung in ein  Krankenhaus verbracht
werden. Ein weiterer Mitfahrer, 17 Jahre alt,  wurde leicht
verletzt. Die Kennedyallee mußte während der  Unfallaufnahme
teilgesperrt werden. Bei der 23jährigen wurde eine Blutentnahme
durchgeführt und der  Führerschein sichergestellt.(Manfred
Füllhardt/-8015).

020421 - 0462 Frankfurt-Sachsenhausen: Bedrohung mit Schußwaffe


  Gemäß den Angaben eines 46jährigen Frankfurters aus der Straße  
Länderweg klingelte es am Samstag, den 20. April 2002, gegen 08.00  
Uhr an seiner Wohnungstür. Vor der Tür stand ein Unbekannter der  
angab, einen Einschreibebrief von der Post abgeben zu wollen. Als
der Geschädigte die Tür öffnete wurde er sofort in den Flur  seiner
Wohnung gedrängt und mit einer Pistole bedroht. Dem 46jährigen  
gelang es jedoch, sich ins Treppenhaus zu flüchten, wo er stürzte.
Er  zog sich dabei Schürfwunden und Prellungen zu. Auch der
Unbekannte  flüchtete nun aus der Wohnung und rannte in Richtung
Länderweg, wo er  noch einem 26jährigen Mann begegnete. Die sofort
durchgeführte  Fahndung nach dem Unbekannten verlief negativ. Er
wird beschrieben als etwa 20-24 Jahre alt, schlank und ca. 175 cm  
groß. Er hatte dunkle, kurze Haare, eventuell Türke. Sprach ohne  
Akzent und trug eine mittelblaue Baseball-Kappe, eine dunkle Hose  
sowie eine gelb-blaue Jacke, ähnlich einer "Postjacke". Aus der  
Wohnung wurde nichts entwendet.(Manfred Füllhardt/-8015).

020421 - 0463 Bundesautobahn A3: Verkehrsunfall


  Der bislang unbekannte Lenker einer Mercedes Limousine war am  
Samstag, den 20. April 2002, gegen 10.25 Uhr auf der A 661
unterwegs.  Von dort wollte er auf die A3 in Richtung Würzburg
einbiegen. In der  Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab,
überschlug sich und blieb auf  dem Dach liegen. Mehrere Personen
waren dem Mercedesfahrer  anschließend behilflich.  Dieser entfernte
sich jedoch von der  Unfallstelle. Bislang konnte der in
Neu-Isenburg wohnhafte Halter des  Wagens nicht angetroffen werden.
Eine Nahbereichsfahndung nach dem  Fahrer blieb erfolglos, ebenso
Nachfragen in Krankenhäusern.  An dem Wagen entstand
Totalschaden.(Manfred Füllhardt/-8015).

020421 - 0464 Frankfurt-Fechenheim: Küchenbrand


  Eine 45jährige Frau hielt sich am Samstag, den 20. April 2002, gegen
12.25 Uhr alleine in ihrer Wohnung  in der Dietesheimer Straße auf.
Als sie vom Balkon in die Küche zurückging, bemerkte sie die
Flammen  und verständigte sofort die Feuerwehr. Dieser gelang es
binnen kurzer  Zeit, den Brand zu löschen. Die 45jährige erlitt eine
leichte  Rauchvergiftung und wurde ambulant behandelt.
Möglicherweise führte  ein technischer Defekt in der Kaffeemaschine
zu dem Feuer. Der  Gesamtsachschaden beziffert sich auf etwa
20.000,-- €.(Manfred  Füllhardt/-8015).

020421 - 0465 Frankfurt-Riederwald: Brandfall


  Ein 61jähriger Frankfurter war am Samstag, den 20. April 2002, gegen
13.30 Uhr  in einer Kleingartenanlage Am Erlenbruch damit  
beschäftigt, Bitumenschweißbahnen  mittels eines Gasbrenners auf  
einer Gartenhütte zu verlegen.  Während einer Arbeitspause stellten
er sowie die 64jährige Besitzerin  der Hütte plötzlich
Rauchentwicklung fest. Um Schlimmeres zu verhüten, holte der
61jährige noch den Gasbrenner  mit der dazugehörenden
Propangasflasche vom Dach. Löschversuche  mittels Eimer scheiterten
jedoch. Auch der Feuerwehr gelang es nicht  mehr, die Gartenhütte zu
retten. Durch die Flammen wurde auch die  Nachbarhütte schwer
beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Der  Gesamtsachschaden
beläuft sich auf ungefähr 15.000,-- €.(Manfred  Füllhardt/-8015).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfur

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: