Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020417 - 0448 Autobahn A 5: Fahrt unter Alkoholeinwirkung.

Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, dem 17. April 2002, kurz vor 01.00 Uhr teilten Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, daß auf der A 5 in Fahrtrichtung Frankfurter Kreuz, kurz hinter dem Nordwestkreuz, ein Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke gefahren sei und dort auf der linken Fahrspur stünde. Eine Streife der Polizeiautobahnstation Frankfurt fuhr sofort zu dem angegebenen Ort, wo sich jedoch kein Wagen mehr befand. Allerdings konnte dort eine frische Unfallstelle ausgemacht werden. Die Beamten fuhren ebenfalls in Fahrtrichtung Süden und stellten dort einen VW Passat fest, der in Schlangenlinien von links nach rechts über die Autobahn fuhr. Die Streife konnte sich vor diesen Passat setzen und ihn so zum Anhalten zwingen. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 35jährigen aus Neunkirchen im Saarland. Dieser hatte in alkoholisiertem Zustand seinen Passat gegen die Leitplanke gesetzt, war anschließend ausgestiegen und schließlich weiter in Richtung Frankfurter Kreuz gefahren. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten. Der Gesamtsachschaden beziffert sich auf rund 2.000 Euro. (Manfred Füllhardt/-8015). Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Digitale Pressemappe im Internet: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069-755-8044 Fax: 069-755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: