Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020408 - 0412 Höchst: Rentner ausgeraubt und brutal niedergeschlagen.


        Frankfurt (ots) - In der Nacht zum Sonntag, dem 7.4., wurde in
der Zeit zwischen 01.30  Uhr und 03.00 Uhr ein 53jähriger
Frührentner in der  Zuckschwerdtstraße von zwei unbekannten Tätern
brutal  niedergeschlagen und um seine Barschaft von ca. 50 Euro
beraubt. Der  Überfallene war einige Zeit bewußtlos und wurde erst
später von  Passanten aufgefunden und durch eine Rettungswache in
ein Krankenhaus  eingeliefert. Nach Angaben der Ärzte hat der Mann
eine  Gehirnerschütterung, eine Rippenfraktur und einen
Nasenbeinbruch  erlitten. Der Vorfall wurde erst am
Sonntagnachmittag durch das  Krankenhaus der Polizei mitgeteilt.
Vermutlich hat sich der 53jährige  vor der Tat in einer Gaststätte
in der Zuckschwerdtstraße  aufgehalten.

  Zur Klärung der Tat sucht das Fachkommissariat für Straßenraubdelikte  dringend Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Überfall machen  können. Hinweise werden jederzeit durch den Kriminaldauerdienst,  Tel.-Nr. 755-5050, oder durch jede andere Polizeidienststelle  entgegengenommen. (Jürgen Linker/ -8012).

  Bereitschaftsdienst:  Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy   0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).

Vorläufig letzte Meldung.ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019
Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: