Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020313 - 0305 Innenstadt: Kaufmann nach Bankbesuch beraubt.

Frankfurt (ots) - Ein 70jähriger Kaufmann hatte am vergangenen Dienstag gegen 14.00 Uhr in einer Bankfiliale in der "Große Gallusstraße" einen Bargeldbetrag in Höhe von 16.000 Euro abgehoben. Als er wenige Minuten später das Bankgebäude verließ und in seinen vor dem Haus geparkten Wagen einsteigen wollte, wurde er unvermittelt von einem Unbekannten angegriffen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Ein zweiter Täter entriß ihm gleichzeitig die Tasche mit dem Bargeld. Die Täter flüchteten auf einem in der Nähe stehenden, abfahrbereiten Motorrad, auf dem ein weiterer Komplize saß, d. h. sie flüchteten zu Dritt auf dem Krad. Bei der Maschine, die vor wenigen Tagen in Bonn gestohlen wurde, handelte es sich um eine Honda, Typ "African-Twin", Farbe weiß mit rot-blauen Streifen. Sie trug das amtliche Kennzeichen HSK - BI 4. Bei den Tätern soll es sich um "Südländer" im Alter von etwa 25 bis 30 Jahren gehandelt haben. Lediglich einer von ihnen trug einen schwarzweißen Motorradhelm. Die Kripo fragt: · Wer hat das Motorrad und deren Benutzer vor oder nach der Tat gesehen? · Wem ist das Krad aufgefallen, auf dem drei Männer saßen, die zum Teil keinen Helm trugen? Sachdienliche Hinweise bitte an das Straßenraubkommissariat K 14, Telefon 755-5148 oder 755-5050 (Kriminaldauerdienst). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-8013). Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Bilddateien im Internet unter: Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069-755-8044 Fax: 069-755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: