Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020213 - 0179 Nordend: Niedergeschossene Bordellchefin wird vernommen.



        Frankfurt (ots) - Der gesundheitliche Zustand der am Abend des
11. Februar 2002 in der  Finkenhofstraße niedergeschossenen
Inhaberin (42) eines Privatclubs  hat sich inzwischen deutlich
stabilisiert (wir berichteten, siehe  Polizeibericht vom 12.02.2002,
Nr. 0175). Nach Auskunft der behandelnden Ärzte sei es jetzt zu
vertreten, die  Frau zur Sache anzuhören. Die Befragung erfolgt im
Laufe des heutigen  Tages.

  Noch immer sind die Hintergründe des Anschlages auf die Frau  
weitgehend unklar. Unter einer Vielzahl von Spuren hat sich  
inzwischen auch ein Anfangsverdacht gegen einen noch nicht  
identifizierten jungen Mann ergeben, der in der jüngsten  
Vergangenheit mehrfach im Club aufgetaucht und Streit mit der  
42jährigen gehabt haben soll. Bei dem Mann soll es sich angeblich um
einen türkischen Staatsangehörigen handeln. Entsprechenden  
Ermittlungsansätzen zur Verifizierung der Spur und Identifizierung  
des Verdächtigen gehen die Beamten des Kommissariates 11 derzeit  
nach.  Die Ermittlungen dauern an.

  Die Kriminalpolizei bittet in diesem Zusammenhang nochmals um  
sachdienliche Hinweise unter den Telefonnummern 069/755-5118 oder  
755-5050 (Kriminaldauerdienst).

  Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat eine Belohnung in Höhe von
3.000  Euro für Hinweise, die zur Klärung und Täterermittlung
führen,  ausgesetzt. (Manfred Feist/-8013).

  Bereitschaft: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189, Handy
0172-6591380.

  Vorläufig letzte Meldung.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: