POL-F: 160125 - 76 Frankfurt-Eschersheim: Bankräuber festgenommen

Frankfurt (ots) - (as) Ein 44-jähriger Deutscher ist heute Mittag gegen 11.30 Uhr an der S-Bahnstation "Messe" als mutmaßlicher Bankräuber festgenommen worden.

Der Festgenommene steht im dringenden Tatverdacht um kurz nach 09.30 Uhr heute Morgen eine Bankfiliale in der Eschersheimer Landstraße überfallen und mehrere tausend Euro erbeutet zu haben. Hier soll er eine Angestellte mit einer Schusswaffe und einem vermeintlichen Sprengstoffgegenstand bedroht haben. Die Angestellte händigte ihm daraufhin Geld aus der Kasse aus, dass er in einen Rucksack steckte. Anschließend flüchtete er von Zeugen beobachtet zunächst zu Fuß und später mit einer S-Bahn Richtung Innenstadt.

Die Bahn der Linie S 6 konnte an der Station "Messe" angehalten und kontrolliert werden. Hier fiel der inzwischen anders bekleidete Mann den Polizeibeamten anhand seiner markanten Schuhe auf und es erfolgte die Festnahme. Seine Beute sowie die Schusswaffe fanden sich im Rucksack des Mannes. Der vermeintliche Sprengstoff stellte sich als Attrappe heraus. Seine Oberbekleidung, eine grünfarbene Blousonjacke sowie eine blaue Hose, will er im Nahbereich der Bank auf der Flucht weggeworfen haben.

Aufgrund der Sprengstoffhinweise musste der Bereich um die Bank großräumig abgesperrt werden. So waren die Eschersheimer Landstraße stadteinwärts ab der Hügelstraße sowie der U-Bahnverkehr in beide Richtungen zeitweise voll gesperrt. Ebenso mussten die polizeilichen Maßnahmen rund um die S-Bahnstation durchgeführt werden. Der Bahnverkehr blieb für circa zwei Stunden gesperrt.

Beide Bereiche konnten nach der Absuche mit einem Sprengstoffsuchhund wieder freigegeben werden. Von den Maßnahmen waren zahlreiche Pendler betroffen, die größtenteils Verständnis für die Sperrungen aufbrachten.

Der mutmaßliche Bankräuber kam in das Polizeigewahrsam und soll dem Haftrichter vorgeführt werden. Polizeilich ist er schon mehrfach mit Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: