Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160117 - 51 Frankfurt-Gallus: versuchter Straßenraub - ein Tatverdächtiger festgenommen

Frankfurt (ots) - (we) Ein Tätertrio überfiel Samstagnacht eine dreiköpfige Personengruppe auf einem Hotelparkplatz in der Friedrich-Ebert-Anlage und versuchte einer 17-Jährigen die Handtasche zu entreißen.

Die 17-Jährige lief gerade zusammen mit ihren beiden 18-jährigen Bekannten zu den geparkten Fahrzeugen, als plötzlich drei dunkelhäutige Männer auf die Gruppe zukamen.

Während zwei der Täter einen der beiden 18-Jährigen zu Boden rissen und begannen auf diesen einzutreten, versuchte der dritte Täter der 17-Jährigen die Handtasche zu entreißen, was aber aufgrund ihrer Gegenwehr misslang.

Danach flüchteten die drei Täter ohne Beute.

Die Geschädigten wollten nach der Tat Anzeige bei einem Polizeirevier erstatten. Auf der Fahrt zum Revier erkannten sie im Bereich des Kreisels der Wilhelm-Hauff-Straße alle drei Täter wieder und nahmen die Verfolgung auf. Hierbei verlor einer der beiden 18-Jährigen die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr gegen eine Laterne. Durch eine zwischenzeitlich verständigte Polizeistreife konnte einer der Täter, ein polizeibekannter 17-jähriger eritreischer Staatsangehöriger, festgenommen werden.

Der 18-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

Der 17-jährige Täter, der zu den Tatvorwürfen schweigt, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen. Die Ermittlungen zu seinen Mittätern dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: